Aed Find mac Eochaid war König von Dal Riata von 750 bis 778.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aed Find war der Sohn von Eochaid III mac Eochaid und möglicherweise noch ein Kind, als sein Vater 733 starb, und Angus I mac Fergus von den Pikten die königlichen Familie von Dal Riata besiegte und sich selbst auf den Thron setzte.

In den folgenden 14 Jahren gab es immer wieder Scharmützel zwischen den Schotten und Pikten, in einem davon 741 sollen die Söhne des früheren Königs Fiannamail mac Conall von den Cenel Loairn gestorben sein.

Um das Jahr 750 war Aed schließlich mindestens in seinen Zwanzigern und in diesem Jahr wurde Angus I von Teudebur map Bili von Strathclyde besiegt. Aed nutzte die Gelegenheit und machte sich selbst zum König von Dal Riata. Sein Thronanspruch scheint ohne Herausforderer angenommen worden zu sein, und Angus hatte genug eigene Probleme, um sich mit ihm zu befassen.

768 führte Aed schließlich eine Armee gegen Angus' Nachfolger Ciniod mac Feradach [1] und obwohl die Schlacht bei Fortriu unentschieden ausging, akzeptierte Ciniod Aeds Herrschaft über Dal Riata. [2] Es folgte eine Periode der Stabilität unter den Schotten von Dal Riata, wie es sie seit Aedan mac Gabrain und Eochaid Buide, mehr als 150 Jahre zuvor, nicht mehr gegeben hatte. Dies ermöglichte es Aed, sein Königreich zu regieren und eine Sammlung von Gesetzen herauszugeben, die einhundert Jahre später auch in die Gesetze von Alba unter Donald I mac Alpin eingefügt wurden. [3]

Aed starb 778 [4] und sein Bruder Fergus folgte ihm auf den Thron.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aed Find ist ein spielbarer Charakter in Crusader Kings II. Er heißt dort Aed III und erscheint im Downloadpaket Charlemagne mit dem Startdatum 769. Er wird im Spiel als unabhängiger Herzog geführt, sein Sohn Eochaid mac Aed Find und sein Bruder Fergus mac Eochaid erscheinen ebenfalls an seinem Hof. Ohne die Einmischung des Spielers wird sein Reich normalerweise schnell von den Pikten erobert.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dal Riata-Abstammung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Domangart mac Domnall (Dal Riata 660-673)
    1. Eochaid mac Domangairt (Dal Riata 695-697)
      1. Eochaid III mac Eochaid (Dal Riata 726-733)
        1. Fergus mac Eochaid (Dal Riata 778-781)
        2. Aed Find (Dal Riata 750-778)
          1. Eochaid mac Aed Find (Kintyre, 781-?) [5] ⚭ Fergusa mac Fergus mac Eochaid
      2. Alpin mac Eochaid mac Domangairt (Pikten 726-728, Dal Riata 733-736)
      3. Drust mac Eochaid (Dal Riata 724-726)
      4. NN ingen Eochaid ⚭ Feradach mac Selbach mac Ferchar
      5. NN ingen Eochaid ⚭ Angus I mac Fergus

Piktische Abstammung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NN, Tochter ⚭ Entfidich
    1. NN, Tochter ⚭ Eochaid mac Domangairt
      1. Eochaid III mac Eochaid (Dal Riata, 726-733)
        1. Aed Find (Pikten, 750-778)
          1. Eochaid mac Aed Find (Kintyre, 781-?) ⚭ Fergusa mac Fergus mac Eochaid
      2. NN ingen Eochaid ⚭ Feradach
      3. Drust mac Eochaid (Pikten, 724-726)
      4. Alpin mac Eochaid mac Domangairt (Pikten, 726-728, Dal Riata 733-736)
      5. NN ingen Eochaid ⚭ Angus I mac Fergus
    2. NN, Tochter ⚭ Fergus
      1. Angus I mac Fergus (Pikten 729-761, Dal Riata 736-750) ⚭ NN ingen Eochaid mac Domangairt

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Annalen von Ulster für das Jahr 768
  2. Die Annalen der Vier Meister berichten ebenfalls über die Schlacht, nennen aber zwei verschiedene - irische - Teilnehmer. Diese Chronik wird allerdings als weniger verlässlich angesehen.
  3. Chronik der Könige von Alba
  4. Annalen von Ulster für das Jahr 778
  5. Einige Historiker sind überzeugt, dass die Quellenlage zu Aed Finds Sohn Eochaid mac Aed Find und dessen Sohn Alpin mac Eochaid mac Aed Find Anzeichen zeigt, dass sie im Hochmittelalter in den Stammbaum eingefügt wurden.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.