Aeddan ap Blegywryd war Prinz von Gwynedd 1005 bis 1018 und König von Deheubarth 1018.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Herkunft von Aeddan ist nicht bekannt. Einige Historiker vermuten, dass er der Sohn von Blegywryd, dem Anwalt von Hywel Dda gewesen sein könnte.

Idwal ap Meurig hatte seine Gebiete in Gwynedd verloren, erhielt sie jedoch 993 zurück. Gegen 1000 riss Aeddan die Kontrolle über das ganze nördliche Wales an sich und Idwals Sohn Iago floh nach Irland. [1] Zu dieser Zeit war Cynan ap Hywel ein Prinz von Gwynedd, das er von 999 bis 1005 beherrschte. Nach seinem Tod 1005 fiel der Thron von Gwynedd an Aeddan, der anscheinend nicht in der direkten Linie der Thronfolger stand. Es ist nicht bekannt, ob er den Thron mit Gewalt eroberte, doch sein Mangel an Verbindungen zur Herrscherfamilie von Gwynedd lassen vermuten, dass dem so war. [2] Es scheint, dass die Waliser dieser Zeit pragmatisch waren in ihrer Ansicht über ihre Herrscher. Die Prinzen des Haus Aberffraw wurden von ihren Untertanen nicht sehr geliebt, da sie ihnen gegenüber recht grausam waren. Menschen, die sich ihnen entgegen stellten, wurden enteignet, ermordet, gefoltert und auf andere Weise gesetzeswidrig behandelt. Somit waren die Waliser bereit, andere Herrscher wie Aeddan zu akzeptieren, ohne sie als Usurpatoren anzusehen. [1] Etwa um diese Zeit starb Iago in Irland, doch nach einigen Jahren konnten sein Sohn Cynan mit Hilfe irischer Dänen den Versuch unternehmen, Nordwales zurück zu erobern, doch er war nicht erfolgreich.

Nach dem Tod von Maredudd ap Owain ap Hywel Dda 999, dem König von Deheubarth und Gwynedd, kam es zu einem Kampf um die Thronfolge. Seine Neffen Edwin und Cadell ap Einion konnten 1005 Deheubarth für sich zurück erobern, doch ihre Herrschaft war nicht gefestigt. Gegen 1018 konnte Aeddan sie schließlich im Kampf besiegen und vermutlich töten.

Im gleichen Jahr wurde Aedan von Llywelyn ap Seisyll herausgefordert. Es kam zur Schlacht, in der Aeddan gemeinsam mit vier seiner Söhne getötet wurde. [2]

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Blegywryd
    1. Aeddan ap Blegywryd
      1. 4 Söhne

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.