Aescwine war möglicherweise der erste König von Essex von etwa 530 bis 580.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aescwine regierte laut Henry of Huntingdon ab etwa 530 über Essex. Die Tatsache, dass sein Name denen der Herrscher von Kent ähnelt, und dass er seinen Sohn Sledda von Essex mit Ricola verheiratete, der Tochter von Eormenric von Kent [1] lässt vermuten, dass er ein kentischer Adliger gewesen sein könnte. Aethelberht, der Bruder von Riccola, erweiterte in den 560er und 570er Jahren das Gebiet von Kent Richtung Norden zur Themse, und Aescwine wurde dort möglicherweise als Gouverneur eingesetzt.

Roger of Wendover und Matthew Paris schrieben im 12./13. Jh., dass Aescwine das Königreich Essex 527 gründete und bis 587 regierte, doch diese lange Herrschaft ist eher unwahrscheinlich für diese Periode.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.