Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement
Geschichte der Britischen Monarchie Wiki

Aethelflaed war die älteste Tochter von Alfred dem Großen von Wessex (871-899) und Ehefrau von Aethelred, Ealdorman von Mercia. Sie war Herrscherin von Mercia von 911 bis 918.

Geschichte[]

Aethelflaed war das älteste Kind von Alfred dem Großen. Als sie etwa sechzehn war, heiratete sie Aethelred, Ealdorman von Mercia, der von Alfred zum "Lord der Mercier" gemacht worden war. [1] Aethelflaed wurde zum ersten mal in einer Urkunde aus dem Jahr 887 als Ehefrau von Aethelred erwähnt. Die Ehe wurde vermutlich gegen 886 geschlossen, kurz vor oder nach der Rückeroberung von London. [1] [2]

Verglichen mit dem Rest von England war ein Großteil des englischen Mercia - Gloucestershire, Worcestershire, Herefordshire und Shropshire - üblicherweise stabil in dieser Zeit der Wikingerbedrohung. Dieser Teil litt nicht unter großen Angriffen oder großem Druck durch Wessex. [3]

Gegen 899 schient Aethelreds Gesundheit sich verschlechtert zu haben, und Aethelflaed wurde vermutlich alleinige Herrscherin von Mercia um 902. Aethelflaed hatte viel von der Entschlusskraft ihres Vaters geerbt und führte die Feldzüge ihres Ehemannes in Wales fort. Sie führte auch die Verteidigung gegen die Wikinger an. Laut den Drei Fragmenten der Irischen Annalen wurden norwegische Wikinger aus Dublin vertrieben und machten einen Angriff auf Wales, der fehlschlug. Daraufhin wandten sie sich an Aethelflaed und baten um Erlaubnis, sich bei Chester anzusiedeln. Aethelflaed stimmte zu und eine Zeit lang herrschte frieden. Doch dann schlossen sich die norwegischen und dänischen Wikinger zu einem gemeinsamen Angriff auf Chester zusammen. Aethelflaed hatte die Stadt 907 verstärken lassen und die Iren um Hilfe gebeten. [4] Simon Ward schreibt den späteren Wohlstand der Stadt Aethelflaeds Planung zu. [5]

Aethelflaed erkannte, dass die Wikinger möglicherweise die sächsischen Reliquien im Norden zerstören könnte, und wo immer es ihr gelang, versuchte sie verehrte Objekte zu bergen. Dazu gehörten unter anderem die Reliquien von Oswald von Northumbria, die 909 nach Gloucester überführt wurden. [6]

Nach dem Tod von Aethelred 911 wurde Aethelflaed zur Myrcna hlædige, "Lady der Mercier". [6] Laut Walker war dies der einzige Fall eines weiblichen Herrschers in der Angelsächsischen Geschichte und "einer der einzigartigsten Ereignisse in der frühmittelalterlichen Geschichte". [7] In Wessex war es Frauen nicht erlaubt, irgend eine politische Rolle zu spielen, doch in Mercia durften Königinnen Urkunden bezeugen, und gemeinsam mit dem König regieren. Aethelflaed profitierte von dieser mercischen Tradition und war somit in der Lage, eine Schlüsselrolle in der Geschichte von Mercia zu spielen, die ihr in Wessex nicht erlaubt worden wäre. [8]

Nach Aethelreds Tod übernahm Aethelflaeds Bruder Edward der Ältere die Kontrolle über die mercischen Städte London und Oxford und deren Umland, das Alfred der Große unter die Kontrolle von Mercia gesetzt hatte. [6] Beide begannen, die von Alfred erbauten Burhs zu erweitern und die Verteidigung gegen die Wikinger zu verstärken. Laut Stenton führte Aethelflaed mercische Armeen auf von ihr selbst geplante Feldzüge. Laut ihm "war es durch das Vertrauen auf ihren Schutz von Mercia, dass ihr Bruder in der Lage war, den weiteren Zug gegen die südlichen Dänen zu beginnen, der die herausragende Eigenschaft seiner Herrschaft ist." [9]

917 schlugen drei Invasionen durch Wikingerarmeen fehl, weil Aethelflaed eine Armee schickte, die Derby eroberte und das umliegende Gebiet. Die Stadt war eine der Five Boroughs des Danelag. Derby war die erste Eroberung der Engländer; sie verlor "vier ihrer Thegns, die ihr lieb waren" in dieser Schlacht. [6] Dies war ihr größter Triumph. Gegen Ende des Jahres ergaben sich die Dänen von East Anglia Edward. Anfang 918 konnte Aethelflaed Leicester ohne Gegenwehr erobern, und ein Großteil der örtlichen Dänischen Armee unterwarf sich ihr. Einige Monate später boten die führenden Männer des dänischen York ihr an, ihr Gefolgschaft zu schwören. Doch Aethelflaed starb am 12. Juni des gleichen Jahres, bevor sie ihren Vorteil aus dem Angebot ziehen konnte. Es ist nicht bekannt, dass ein gleiches Angebot an Edward gemacht wurde. [9]

Laut den Drei Fragmenten führte Aethelflaed 918 eine Armee aus Schotten und Northumbriern gegen Truppen, angeführt von Ragnall ua Imair in die Schlacht von Corbridge. Historiker sehen dies als unwahrscheinlich an, doch sie könnte eine Abteilung in die Schlacht geschickt haben. Beide Seiten beanspruchten den Sieg für sich, doch Ragnall war in der Lage, sich zum Herrscher von Northumbria zu machen. [6] [10] Laut den Drei Fragmenten verbündete sich Aethelflaed auch mit den Schotten und den Britonen von Strathclyde. [11]

Aethelflaed war eine der großen Kriegerköniginnen von England und wurde von ihren Feinden sehr respektiert. Sie starb am 12. Juni 918 in Tamworth, vermutlich im Alter von Fünfzig. Obwohl ihre Tochter Aelfwynn von Mercia ihr als Herrscherin von Mercia folgte, ist es klar, dass sie erwartete, dass Aethelstan von England, der älteste Sohn von Edward dem Älteren, der an ihrem Hof aufgezogen worden war, ihr Erbe werden würde, was schließlich auch geschah.

Kurzdokumentation_über_Aethelflaed._(engl.)

Kurzdokumentation über Aethelflaed. (engl.)

Nach ihrem Tod wurde Aethelflaed heilig gesprochen und in der Abtei Romsey wird ein Haarzopf aufbewahrt, der ihr zugeschrieben wird. Das mit Kiefernharz konservierte und auf einem Holzstück angebrachte Haar wurde wurde von Wissenschaftlern auf die Periode 895-1123 datiert und könnte somit von Aethelflaed stammen, doch das ist nicht bewiesen.

Stammtafel[]

  1. Egbert der GroßeRedburga von Franken
    1. Aethelwulf von WessexOsburga
      1. Alfred der GroßeEalhswith von Gaini
        1. Aethelflaed, Lady von Mercia (911-918) ⚭ Aethelred, Ealdorman von Mercia (883-911)
          1. Aelfwynn von Mercia (918-919)
        2. Edmund
        3. Edward der Ältere
        4. Aethelweard, Sohn von Alfred
        5. Aelfthryth von Wessex ⚭ Balduin II von Flandern
        6. Aethelgiva von Shaftesbury

Medien[]

Quellen[]

  1. Higham, N. J.; Hill, David - Edward the Elder 899-924 (2001)
  2. Blackburn, M. A. S.; Dumville, D. N. - Kings, Currency and Alliances: History and Coinage of Southern England in the Ninth Century (1998)

Anmerkungen[]

  1. 1,0 1,1 Bailey, Maggie "Aelfwynn, Second Lady of the Mercians" in Edward the Elder
  2. Keynes, Simon, "King Alfred and the Mercians" in Kings, Currency and Alliances
  3. Blair, John, The Curch in Anglo-Saxon Society
  4. Charles-Edwards, T. M. Wales and the Britons 350-1064
  5. Ward, Simon "Edward the Elder and the Re-establishment of Chester" in Edward the Elder
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 6,4 Costambeys, Marios "Æthelflæd [Ethelfleda] (d. 918), ruler of the Mercians". Oxford Dictionary of National Biography
  7. Walker, Ian Mercia and the Making of England
  8. Stafford, Pauline "The King's Wife in Wessex 800–1066" in Past and Present
  9. 9,0 9,1 Stenton, Frank Anglo-Saxon England
  10. Woolf, Alex From Pictland to Alba: 789-1070
  11. Clarkson, Tim, Strathclyde and the Anglo-Saxons in the Viking Age
Advertisement