Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement
Geschichte der Britischen Monarchie Wiki

Aethelred I war König von Wessex von 865/6 bis 871.

Familie[]

Aethelred war einer der Söhne von Aethelwulf von Wessex und dessen erster Frau Osburga. Er war verheiratet mit Wulfthryth und hatte zwei Söhne.

Geschichte[]

Das genaue Geburtsjahr von Aethelred ist unbekannt. Einige Historiker vermuten, dass er etwa ein Jahr älter war als sein Bruder Alfred und somit 848/9 geboren worden sein könnte, [1] während andere glauben, dass er bereits 845 geboren wurde. [2]

Die Angelsächsische Chronik berichtet von der Pilgerreise seines Vaters nach Rom, wo sein Bruder Alfred zum König geweiht wurde. Historiker glauben nicht, dass es tatsächlich so eine Weihung gab, sondern dass beide Brüder nach Rom gingen und gleichermaßen von Papst Leo IV gesegnet wurden, wobei Chronisten Aethelred Segnung unterschlugen, um seinem später berühmten Bruder Alfred eine bedeutendere Postion in den Aufzeichnungen zu geben.

Vor seiner Thronbesteigung könnte Aethelred ein Unterkönig unter der Herrschaft seiner Brüder gewesen sein. Es sind Urkunden erhalten, die seinen Namen tragen und einige, die er aus eigenem Recht und als "Sohn des Königs" unterzeichnete.

In seinem Testament - das nicht überliefert und nur von Alfreds Chronisten Asser beschrieben wurde - hatte Aethelreds Vater Aethelwulf offenbar festgelegt, dass die Brüder nach einander Wessex regieren sollten, falls die ältesten vor den jüngeren starben und nachdem Aethelbald und Aethelberht gestorben waren, ging die Herrschaft spätestens 866 auf Aethelred über. Historiker sind sich aber nicht einig über die genaue Bedeutung des Testaments, besonders da es nach Aethelstans Tod zu Streitigkeiten über die Erbfolge kam. Einige der Adligen, die Aethelstans Söhne unterstützten, beschuldigten Alfred, ihnen nicht den ihnen geschuldeten Erbteil zu überlassen, während Alfred auf das Testament seines Vaters beharrte, das besagte, dass derjenige der Brüder, der am längsten lebte, den gesamten Besitz erben sollte.

Einige Historiker vermuten, dass Alfred und Aethelred kein besonders gutes Verhältnis zu einander hatten, da sie nur sehr selten gegenseitig ihre Urkunden bezeugten. Weiterhin scheint es, dass Aethelreds Ehefrau Wulfthryth einen besonderen Status hatte, höher als der sonstiger westsächsischer Königinnen, die nur als Ehefrau des Königs galten. Stafford vermutet, dass dies von Aethelred deshalb beschlossen wurde, um seinen eigenen Söhnen einen Thronanspruch zu verschaffen. [3]

Wikinger-Invasionen[]

Aethelred hatte vermutlich nicht damit gerechnet, jemals König zu werden und sah sich schon zu Beginn seiner Herrschaft mit der Bedrohung durch die Wikinger konfrontiert, deren Angriffe mit seiner Thronbesteigung immer öfter und härter wurden, besonders durch die Brüder Ivar der Knochenlose und Halfdan Ragnarsson, die in Dublin lebten und von dort aus ihre Flotte koordinierten. Ihr Vater Ragnar Lodbrok hatte im Jahr zuvor die Ostküste von England verwüstet und 865/6 in East Anglia überwintert, bevor er in York durch König Aelle getötet wurde.

Die Brüder eroberten im November 866 York und schlugen im März des folgenden Jahres einen Rückangriff von Aelle zurück. Sie konnten Deira erobern, das das Wikinger-Königreich Jorvik wurde. Danach marschierte ihre Armee nach Süden und eroberte Nottingham.

Burgred von Mercia bat Aethelred um Hilfe, doch es stellte sich als unmöglich heraus, die Truppen zurück zu treiben und man war gezwungen, zu verhandeln. 868 kehrten die Dänen nach York zurück und segelten 869 nach East Anglia, wo dessen König Edmund der Märtyrer getötet wurde. 870 waren sie schließlich bereit, nach Wessex vorzustoßen und eine weitere Armee unter der Führung von Guthrum I hatte sich ihnen angeschlossen. Wenn es ihnen gelang, Wessex zu erobern, würde ihnen ganz England zufallen.

Aethelwulf von Berkshire, der bisher immer erfolgreich gegen die Dänen gekämpft hatte, konnte sie bei der Schlacht von Englefield zurückschlagen, doch nur ein paar Tage später kam es zur Schlacht von Reading, bei dem er getötet wurde. Aethelred und sein Bruder Alfred waren kurz zuvor dort eingetroffen und mussten fliehen. Bei Ashdown konnten sich die sächsischen Truppen neu formieren und es kam zur Schlacht von Ashdown, bei dem die Sachsen siegreich waren und viele dänische Earls sowie den König Bagsecg töten konnten. Alfreds Chronist Asser überhöhte Alfreds Rolle in dieser Schlacht und bezeichnete König Aethelred als zögerlich, doch der Militärhistoriker John Peddie ist der Überzeugung, dass Aethelreds Handlungen korrekt waren, als er die Schlacht aufschob - während Alfred sich zum Angriff entschloss -, bis die Situation sich zu seinen Gunsten gewandt hatte. Die Historikerin Yorke sagte außerdem, dass Asser die Absicht hatte, Alfred im bestmöglichen Licht dastehen zu lassen und ihm deshalb so viele Erfolge zuschrieb wie nur möglich. [4]

Schon zwei Wochen später kam es zur Schlacht von Basing, wo die Dänen siegreich waren. Im Verlauf des Winters 870/1 plünderten und brandschatzten die Dänen sich durch das Land und es kam schließlich zur nächsten Schlacht von Marton. Es gab viele Tode auf beiden Seiten und erneut konnten die Wikinger den Sieg erringen. Aethelred wurde in dieser Schlacht schwer verwundet und starb ein paar Wochen später in Witchampton bei Wimborne an seinen Wunden dort wurde er auch begraben.

Er hinterließ zwei Söhne im Kleinkindalter von seiner Frau Wulfthryth und sein Bruder Alfred der Große wurde sein Nachfolger als König von Wessex.

Stammtafel[]

  1. Ealhmund (Kent 762-764) ⚭ | NN; ⚭ || NN
    1. | ♔ Egbert (802-839) ⚭ Redburga von Franken
      1. Aethelwulf ⚭ | Osburga; ⚭ || Judith von Flandern
        1. | Aethelstan (ca. 820-851)
        2. | Aethelswith (✝ 888) ⚭ ♔ Burgred von Mercia
        3. | ♔ Aethelbald (ca. 835-860) ⚭ Judith von Flandern
        4. | ♔ Aethelberht (839-865)
        5. | ♔ Aethelred I (848-871) ⚭ Wulfthryth
          1. Aethelhelm (fl. 880er)
          2. Aethelwold (✝ 903)
        6. | ♔ Alfred der Große (849-899) ⚭ Ealhswith von Gaini
      2. Edith of PolesworthSitric Caech
    2. || Aethelburg von Wilton ⚭ Wulfstan, Ealdorman von Wiltshire

Anmerkungen[]

  1. Miller, Sean (2004). "Æthelred [Ethelred] I (d. 871)". Oxford Dictionary of National Biography.
  2. Abels, Richard (1998). Alfred the Great: War, Kingship and Culture in Anglo-Saxon England
  3. Stafford, Pauline (2003). "Succession and Inheritance: a Gendered Perspective on Alfred's Family History". In Reuter, Timothy (ed.). Alfred the Great
  4. Yorke, Barbara (1995). Wessex in the Early Middle Ages
Advertisement