Aethelwold war König von East Anglia von 655 bis 664.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aethelwold war der jüngste Sohn von Eni von East Anglia und wurde König nach dem Tod seiner drei Brüder Egric, Anna und Aethelhere. [1]

Nach dem Tod von Penda von Mercia in der Schlacht von Winwaed, in der auch Aethelhere gestorben war, erhielt East Anglia für einige Zeit einer Erleichterung von dem Druck, den Mercia bisher ausgeübt hatte. Doch es ist wahrscheinlich, dass Northumbria nun das vorherrschende Königreich wurde. Es ist möglich, dass Essex durch den Tod von Penda, einem starken Verbündeten, einen schweren Rückschlag erlitt und Aethelwold versuchte, seine Macht auf Essex auszudehnen. [2] Swithhelm von Essex war an Aethelwolds Hof in Redlesham getauft worden. [3] [1]

Doch der schnelle Machtanstieg von Pendas Nachfolger Wulfhere von Mercia machte alle Versuche zunichte und bedrohte East Anglia erneut, obwohl Aethelwold von der Ehe seiner Nichte Eormenhild von Ely mit Wulfhere profitierte.

664 wütete eine Seuche in ganz Britannien, die viele Opfer forderte, unter ihnen auch Aethelwold. [4] Sein Alter ist nicht bekannt, doch er war möglicherweise recht alt, als er starb. Sein Nachfolger wurde sein Neffe Ealdwulf.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tyttla (c. 578-599)
    1. Raedwald (c599-625) ⚭ | NN (⚭ // NN)
    2. Eni
      1. Egric (638-641) ⚭ Hereswith von Deira
        1. Ealdwulf (663-713)
      2. Anna (641-653) ⚭ | Saewara (⚭ // NN); ⚯ || NN
        1. Seaxburg von Ely ⚭ ♔ Earconberht von Kent
          1. Eormenburg von Kent ⚭ ♔ Wulfhere von Mercia
      3. Aethelhere (653-655)
      4. Aethelwold (655-663)

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Beda, Historia ecclesiastica, III/22
  2. Yorke, Barbara - Kings and Kingdoms
  3. Hoggett, Richard - The Archaeology of the East Anglian Conversion
  4. Beda, Historia ecclesiastica, III/27
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.