Aethelwulf von Berkshire war ein sächsischer Ealdorman.

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut der Angelsächsischen Chronik kämpften er und andere Männer aus Berkshire 860 gegen eine Gruppe von Piraten bei Winchester in Hampshire. [1] [2] Später kämpfte er mit einer Truppe von 1400 Mann gegen eine Armee von Dänen und gewann am 31. Dezember 870 die Schlacht von Englefield für das Königreich Wessex. [3] [4] Er erhielt 843/4 eine Landschenkung von Beorhtwulf, König von Mercia. Aethelwulf starb schließlich 871 in der Schlacht von Reading. [5] [6] [4]

Der Chronist Aethelweard enthüllt in seinem Bericht über die Schlacht einen interessanten Fakt über Aethelwulf, der ein Meister des Hinterhalts gewesen sein soll: er stammte aus Mercia und nicht aus Wessex. Aethelweard sagt über ihn: "Tatsächlich wurde der Körper des zuvor erwähnten dux heimlich davon getragen und nach Mercia gebracht an den Ort, der Northworthing genannt wird, aber Derby in der dänischen Sprache." [7]

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Points, Guy (30 May 2013). The Combined Anglo-Saxon Chronicles
  2. Angelsächsische Chronik, Jahr 860
  3. Venning, Tim (30 January 2014). The Kings & Queens of Anglo-Saxon England
  4. 4,0 4,1 Angelsächsische Chronik, Jahr 871
  5. Higham, N. J.; Hill, David (11 October 2013). Edward the Elder: 899-924
  6. Venning, Tim (19 February 2013). The Anglo-Saxon Age
  7. Hill, Paul (2009). The Viking Wars of Alfred the Great
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.