Ainbcellach mac Ferchar war König von Dal Riata von 697 bis 698.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

697 ermordete Ainbcellach seinen Vorgänger Eochaid mac Domangairt, doch sein Anspruch auf den Thron von Dal Riata führte nur zu einem kurzen Erfolg. Nach nur einem Jahr wurde er von Fiannamail mac Conall gefangen genommen und in Ketten nach Irland gebracht.

Möglicherweise profitierte er davon, dass sein Bruder Selbach mac Ferchar zwei Jahre später den Thron bestieg, aber es gab ganz klar Feindseligkeiten innerhalb der Familie. 719 versuchte Ainbcellach, Selbach abzusetzen, wurde jedoch in der Schlacht von Findglen getötet.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erc mac Eochaid Muinremuir
    1. Loarn mac Erc von den Cenel Loairn
      1. 7 Generationen
        1. Ferchar Fota mac Feradach (695-697)
          1. Ainbcellach mac Ferchar (697-698)
            1. Muiredach mac Ainbcellach (733-736)
            2. Ruadri mac Ainbcellach
              1. Vorfahre der Mormaer of Moray
          2. Selbach mac Ferchar (700-723)
    2. Fergus Mor mac Erc, Vorfahre der Cenel nGabrain
      1. 2 Generationen
        1. Gabran mac Domangairt
          1. Aedan mac Gabrain
            1. 2 Generationen
              1. Domangart mac Domnall (660-673)
                1. Eochaid mac Domangairt (695-697)
                  1. Alpin mac Eochaid mac Domangairt (Pikten 726-728, Dal Riata 733-736)
                  2. Eochaid III mac Eochaid (726-733)
          2. Eonagan mac Gabrain
            1. 2 Generationen
              1. Dunchad mac Dubhan (650-654)
                1. Conall Cael mac Dunchad
                  1. Fiannamail mac Conall (698-700)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.