Aldhelm von Sherborne bzw. Malmesbury war Abt von Malmesbury und erster Bischof von Sherborne. Er war der erste angelsächsische Gelehrte, von dem umfangreiche lateinische Texte erhalten blieben und gilt als Heiliger.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aldhelm wurde 640 in Wessex geboren und stammte aus dem Adel. Der Name seines Vaters wird mit Centa angegeben und Historiker sind sich nicht einig, ob es sich dabei um Centwine von Wessex handelt.

Über Aldhelms frühe Jahre ist nur wenig bekannt, doch man weiß, dass er eine Zeit lang als Eremit in Wiltshire gelebt haben soll. Um 660 wurde er Mönch in Malmesbury und studierte 670 in der Benediktinerschule von Canterbury. 674 weihte man ihn zum Priester.

Gemäß William of Malmesbury verließ Aldhelm Canterbury 675, um Abt in Malmesbury zu werden, doch eine Urkunde aus dem Jahr 680 zeigt, dass er bis dahin immer noch in Canterbury studierte.

Aldhelm gründete mehrere Kirchen und Klöster. Er war es, der in Dumnonia, Devon und Cornwall die römisch-katholische Kirchenordnung durchsetzen konnte. 690/4 reiste Aldhelm auf Einladung von Papst Sergius I nach Rom und brachte von dort ein Dokument mit, das sein Kloster von der bischöflichen Gerichtsbarkeit befreien und ihm freie Abtwahl genehmigen sollte, doch es handelt sich um eine Fälschung aus dem 12. Jahrhundert. Um 700 herum veranlasste Aldhelm das Aufstellen der ersten Kirchenorgel Englands.

705/6 starb Bischof Hedda von Wessex und nach der Teilung seiner Diözese wurde Aldhelm Bischof von Sherborne, blieb aber gleichzeitig Abt von Malmesbury. Er starb schließlich 709/10 in Doulting und wurde in Malmesbury beerdigt.

Heiliger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aldhelm wurde schon zu Lebzeiten als Heiliger verehrt. Eine Legende besagt, dass er ein so unermüdlicher Redner war, dass während einer seiner Predigten sein Amtsstab Wurzeln schlug und Blätter austrieb.

857 ließ Aethelwulf von Wessex einen Silbernen Schrein in Malmesbury für Aldhelm errichten. 1080 wurde er schließlich heilig gesprochen. Verschiedene mittelalterliche Gelehrte verfassten Schriften über ihn. Sein Feiertag ist der 25. Mai.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cutha
    1. Ceol (✝ 597)
      1. Cynegils (✝ 643)
        1. Cwichelm
          1. Cuthred (✝ 661)
        2. Cenwalh (✝ 672) ⚭ I NN, Schwester von Penda von Mercia; ⚭ II Seaxburg von Wessex
        3. Centwine (676-685) ⚭ NN, Schwägerin von Ecgfrith von Northumbria
          1. Bugge (Tochter)
          2.  ? Cynreow
          3.  ? Aldhelm von Sherborne
        4. Cyneburg; ⚭ ♔ Oswald von Northumbria
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.