Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement
Geschichte der Britischen Monarchie Wiki

Die Annales Cambriae, oder auch Annalen von Wales, sind eine mittelalterliche Chronik die den Zeitraum von 445 bis 977 umfassen, mit Einträgen von 453 bis 954.

Inhalt[]

Trotz des Namens berichten die Annales Cambriae nicht nur von Ereignissen in Wales, sondern auch in Irland, Cornwall, England und Schottland, und manchmal noch von weiter her, obwohl der Fokus auf den Ereignissen bei zwei Dritteln des Textes auf Wales liegt. Obwohl die Jahreszahlen von anderen Quellen zum Teil abweichen, sind die erwähnten Personen größtenteils historisch nachweisbar.

Quelle für die Artuslegende[]

Es gibt jedoch zwei Einträge in den Annalen, die sich auf Artus beziehen, einen über Medraut (Mordred) und einen über Merlin. Sie wurden in früheren Zeiten als Nachweis für seine Existenz angesehen, wobei Forscher inzwischen nicht mehr dieser Ansicht sind.

Die Einträge über Artus und Mordred lauten:

516
Die Schlacht von Badon, in der Arthur das Kreuz unseres Herrn Jesu Christi drei Tage und drei Nächte auf seinen Schultern trug und die Briten die Sieger waren.
537
Die Schlacht von Camlann, in der Arthur und Medraut fielen; und in Britannien und in Irland tobte eine Seuche.

Eine Passage von Nennius spiegelt den ersten dieser Einträge wieder, er beschreibt, dass Artus das Bild der Jungfrau Maria "auf seinen Schultern" getragen haben soll, in einer Schlacht bei einem Schloss namens Guinnion. Die Worte Schulter und Schild konnten in der walisischen Literatur allerdings leicht verwechselt werden - scuit bedeutete auf altwalisisch Schild, während scuid Schulter bedeutete. Geoffrey of Monmouth spielte mit dieser Überlieferung und schrieb, Artus trage "auf seinen Schultern ein Schild", das das Bildnis der Jungfrau trug.

Merlin wird nicht in allen Versionen der verbliebenen Texte erwähnt. Einer davon erwähnt die Schlacht von Armterid 573, die in der mittelalterlichen walisischen Literatur mit Merlin verbunden ist. Eine andere Version der Texte fügt hinzu

573
Die Schlacht von Armterid zwischen den Söhnen von Elifer und Guendoleu, Sohn von Keidau, in dieser Schlacht fiel Guendoleu und Merlin wurde verrückt.

Text[]

447      ‡ Tage so dunkel wie die Nacht.‡
453 Ostern verändert am Tag des Herrn durch Papst Leo, Bischof von Rom.
454 St. Brigid wird geboren.
457 St. Patrick geht ein zum Herrn.
458 St. David wird geboren im dreizehnten Jahr, nachdem Patrick Menevia verließ.
468 Der Tod von Bischof Benignus.
501 Bischof Ebur ruht in Christi, er war 350 Jahre alt.
516 Die Schlacht von Badon, in der Artus das Kreuz unseres Herrn Jesus Christus für drei Tage und drei Nächte auf seinen Schultern trug und die Britonen waren die Sieger.
521 St. Columba wird geboren. Der Tod von St. Brigid.
537 Die Schlacht von Camlann, in der Artus und Medraut fielen: und es gab eine Seuche in Britannien und Irland.
544 Der Schlaf [Tod] von Ciaran.
547 Der große Tod [Seuche], in der Maelgwn, König von Gwynedd starb. ‡ So sagen sie 'Der lange Schlaf von Maelgn am Hof von Rhos.' Dann kam die gelbe Seuche.‡
558 Der Tod von Gabran, Sohn von Dungart.
562 Columba ging nach Britannien.
565 ‡Die Reise von Gildas nach Irland.‡
569 ‡Die 'Synode des Sieges' wurde zwischen den Britonen abgehalten.‡
570 Gildas ‡weisester der Britonen‡ starb.
573 Die Schlacht von Arfderydd ‡zwichen den Söhnen von Eliffer und Gwenddolau Sohn von Ceidio; in dieser Schlacht fiel Gwenddolau; Merlin wurde verrückt.‡
574 Der Schlaf [Tod] von Brendan von Birr.
580 Gwrgi und Peredur ‡Söhne von Elifert‡ starben.
584 Schlacht gegen die Isle of Man und das Begräbnis von Daniel von den Bangors.
589 Die Bekehrung von Constantine [König von Britannien] zum Herrn.
594 Aethelbert regierte in England.‡
595 Der Tod von Columba.
Der Tod von König Dunod ‡Sohn von Pabo.‡
Augustine und Mellitus bekehren die Engländer zu Christus.
601 Die Synode von Urbs Legionis [Chester].
Gregor starb in Christus und auch Bischof David von Moni Iudeorum.
606 Das Begräbnis von Bischof Cynog.
607 Der Tod von Aidan Sohn von Gabran
612 Der Tod von Kentigern und Bischof Dyfrig.
613 Die Schlacht von Caer Legion [Chester]. Und dort starb Selyf Sohn von Cynan. Und Iago Sohn von Beli schlief [starb].
616 Ceredig starb.
617 Edwin beginnt seine Herrschaft.
624 Die Sonne ist bedeckt [verfinstert].
626 Edwin wird getauft, und Rhun Sohn von Urien taufte ihn.
627 Belin stirbt.
629 Die Belagerung von König Cadwallon auf der Insel von Glannauc.
630 Gwyddgar kommt und kehrt nicht zurück. An den Kalenden des Januar die Schlacht von Meigen; und dort wurde Edwin getötet mit seinen zwei Söhnen; aber Cadwallon war der Sieger.
631 Die Schlacht von Cantscaul, in der Cadwallon fiel.
632 Das Gemetzel am [Fluss] Severn und der Tod von Idris.
644 Die Schlacht von Cogfry, in der Oswald König der Nordmänner und Eawa König der Mercier fielen.
645 Die Zerschlagung der Region von Dyfed, als das Kloster von David niedergebrannt wurde.
649 ‡Gemetzel in Gwent.‡
650 Der Aufstieg eines Sterns.
656 Das Gemetzel von Campus Gaius.
657 Penda getötet.
658 Oswy kam und nahm Beute.
661 Cummine the tall starb.
662 Brocmail ‡the tusked [1]‡ starb.
665 Die erste Feier von Ostern unter den Sachsen. Die zweite Schlacht von Badon. Morgan stirbt.
669 Oswy, König der Sachsen, stirbt.
676 Ein Stern von wunderbarer Helligkeit wurde auf der ganzen Welt scheinend gesehen.
682 Eine große Seuche in Britannien, in der Cadwaladr Sohn von Cadwallon stirbt.
683 Eine Seuche ‡war‡ in Irland.
684 Ein großes Erdbeben auf der Isle of Man.
689 Der Regen wird zu Blut in Britannien, und ‡in Irland‡ werden Milch und Butter zu Blut.
704 Aldfrith König der Sachsen stirbt. Der Schlaf von Adomnan.
714 Nacht war so hell wieder Tag. Pepin der Ältere, [2] König der Franken, stirbt in Christus.
717 Osred König der Sachsen stirbt.
718 Die Weihung der Kirche des Erzengels Michael ‡auf dem Berg Gargano.‡
721 Ein heißer Sommer.
722 Beli Sohn von Elffin stirbt. Und die Schlacht von Hehil unter den Cornischen, die Schlacht von Garth Maelog, die Schlacht von Pencon unter den südlichen Britonen und die Britonen waren die Sieger in diesen drei Schlachten.
728 Die Schlacht vom Berg Carno.
735 Beda der Priester schläft.
736 Oengus König der Pikten stirbt.
750 Schlacht zwischen den Pikten und den Britonen, das ist die Schlacht von Mocetauc. Und ihr König Talorgan wird getötet von den Britonen.
754 Rhodri König der Britonen stirbt.
757 Ethelbalk König der Sachsen stirbt.
760 Eine Schlacht zwischen den Britonen und den Sachsen, das ist die Schlacht von Hereford und Dyfnwal Sohn von Tewdwr stirbt.
768 Ostern wird geändert unter den Britonen ‡am Tag des Herrn‡, Elfoddw, Diener Gottes, korrigiert es.
775 Ffernfael Sohn von Ithael stirbt.
776 Cinaed König der Pikten stirbt.
777 Abt Cuthbert stirbt.
778 Die Verwüstung der südlichen Britonen durch Offa.
784 Die Verwüstung von Britannien durch Offa im Sommer.
796 ‡Verwüstung durch Rheinwg Sohn von Offa‡ Das erste Kommen der Heiden [Nordmänner] unter den südlichen Iren.
797 Offa König der Mercier und Maredudd König der Demetianer sterben, und die Schlacht von Rhuddlan.
798 Caradog König von Gwynedd wird getötet von den Sachsen.
807 Arthen König von Ceredigion stirbt. ‡Sonnenfinsternis‡
808 Rhain König der Demetianer und Cadell ‡König‡ von Powys sterben.
809 Elfoddw Erzbischof in der Region Gwynedd ging zum Herrn.
810 ‡Der Mond ist bedeckt ‡. Mynyw brannte. ‡Tod von Vieh in Britannien.‡
811 Owain Sohn von Maredudd stirbt.
812 Die Festung von Degannwy wird vom Blitz getroffen und verbrannt.
813 Schlacht zwischen Hywel ‡und Cynan. Hywel‡ war der Sieger.
814 Es gab großen Donner und er verursachte viele Feuer. Tryffin Sohn von Rhain starb. Und Gruffydd Sohn von Cyngen wird getötet durch Verrat von seinem Bruder Elisedd nach einer Zeit von zwei Monaten. Hywel triumphierte über die Insel von Mona und er vertrieb Cynan von dort mit einem großen Verlust seiner eigenen Armee.
816 Hywel wurde erneut vertrieben aus Mona. Cynan der König stirbt. ‡Sachsen fallen in die Berge von Eryri ein und das Königreich Rhufoniog.‡.
817 Die Schlacht von Llan-faes.
818 Cenwulf verwüstet die Dyfed Region.‡
822 Die Festung von Degannwy wird zerstört von den Sachsen und sie bringen das Königreich von Powys unter ihre Kontrolle.
825 Hywel stirbt.
831 ‡Mondfinsernis.‡ Laudent starb und Sadyrnfyw Hael von Mynyw stirbt.
840 Nobis der Bischof regierte Mynyw.
842 Idwallon stirbt.
844 Merfyn stirbt. Die Schlacht von Cetill.
848 Die Schlacht von Ffinnant. Ithael König von Gwent wurde getötet von den Männern von Brycheiniog.
849 Meurig wurde getötet von den Sachsen.
850 Cynin wird getötet von den Heiden.
853 Mona wurde verwüstet von schwarzen Heiden.
856 Kenneth König der Pikten stirbt. Und Jonathan Prinz von Abergele stirbt.
860 Catgueithen wurde vertrieben.
864 Duda verwüstete Glywysing.
865 Cian von Nanhyfer starb.
866 Die Stadt von York wurde verwüstet, das ist die Schlacht mit den schwarzen Heiden.
869 Die Schlacht von Bryn Onnen.
870 Die Festung von Alt Clud wurde gebrochen von den Heiden.
871 Gwgon König von Ceredigion wurde ertränkt.
873 Nobis ‡der Bischof‡ und Meurig sterben. Die Schlacht von Bannguolou.
874 ‡Llunferth der Bischof geweiht.‡
875 Dungarth König von Cernyw ‡das ist von den Cornishen‡ wurde ertränkt.
876 Die Schlacht vom Sonntag in Mona.
877 Rhodri und sein Sohn Gwriad werden getötet von den Sachsen
878 Aed Sohn von Neill stirbt.
880 Die Schlacht von Conwy. Rache für Rhodri durch Gottes Hand. ‡Die Schlacht von Cynan.‡
882 Catgueithen starb.
885 Hwyel starb in Rom.
887 Cerball starb.
889 Suibne der weiseste von den Iren starb.
892 Hyfaidd stirbt.
894 Anarawd kam mit den Angeln und verwüstete Ceredigion und Ystrad Tywi.
895 Die Nordmänner kamen und verwüsteten Lloegr und Brycheiniog und Gwent und Gwynllywiog.
896 ‡Brot misslang in Irland. Ungeziefer wie Maulwürfe mit zwei Zähnen fiel aus der Luft und aß alles auf; sie wurden vertrieben mit Fasten und Gebet.‡
898 ‡Athelstan [3] König der Sachsen starb.‡
900 Alfred König der Gewissi stirbt.
902 Igmund kam nach Mona und nahm Maes Osfeilion.
903 Merfyn Sohn von Rhodri starb und ‡ Llywarch Sohn von Hyfaidd stirbt.
904 Rhodri ‡Sohn von Hyfaidd ‡ wurde enthauptet in Arwystli.
906 Die Schlacht von Dinmeir und Mynys wurde gebrochen.
907 ‡Bischof ‡ Gorchywyl stirbt ‡ und König Cormac‡.
908 ‡Bischof ‡ Asser starb.
909 König Cadell Sohn von Rhodri stirbt.
913 Andere kommen ‡nach Britannien‡.
915 Anarawd König ‡der Britonen‡ stirbt.
917 Königin Aethelflaed stirbt.
919 König Clydog wurde getötet.
921 Die Schlacht von Dinas Newydd.
928 Hywel reiste nach Rom. ‡Helen starb.‡
935 Gruffydd Sohn von Owain starb.‡
938 Die Schlacht von Brune.
939 Hyfaidd Sohn von Clydog, und Meurig, starben.
941 Aethelstan ‡König der Sachsen‡ starb.
942 König Afloeg stirbt.
943 Cadell Sohn von Arthfael wurde vergiftet. Und Idwal ‡Sohn von Rhodri ‡ und sein Sohn Elisedd werden getötet von den Sachsen.
944 Llunferth Bischof in Mynyw starb.
945 ‡Bischof Morlais starb.‡
946 Cyngen Sohn von Elisedd wurde vergiftet. Und Eneuris Bischof in Mynyw starb. Und Strathclyde wurde verwüstet von den Sachsen.
947 Edmund König der Sachsen wurde getötet.
950 Hywel König der Britonen ‡genannt der Gute‡ starb.
951 Und Cadwgan Sohn von Owain wird getötet von den Sachsen. Und die Schlacht von Carno ‡zwischen den Söhnen von Hywel und den Söhnen von Idwal‡.
952 Iago und Idwal die Söhne von Idwal verwüsteten Dyfed.‡
954 Rhodri Sohn von Hywel stirbt.

Quellen[]

Anmerkungen[]

  1. Tusked = mit Elefantenzähnen
  2. Eigentlich Pipin der Mittlere (635-714), auch Pipin von Herstal, Hausmeier von Austrasien und 679 bis zu seinem Tod der tatsächliche Machthaber im Fränkischen Reich.
  3. Eigentlich starb Alfred der Große in diesem Jahr.
Advertisement