Antedios war ein Herrscher der Iceni, der möglicherweise um 25 n. Chr. regierte.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name diese Königs wird leicht verwechselt mit Antedrigos, einem Herrscher der Dobunni, dessen Gebiet weiter im Westen lag und der vermutlich eher im letzten Jahrzehnt v. Chr. regierte. Ob die Namensähnlichkeit eine familiäre Bindung anzeigt, ist nicht bekannt. Der Name und Münzfunde deuten auf eine Migration eines Stammesteils hin, von den Midlands zur Ostküste zu einer Zeit, als die Catuvellaunen ihr Gebiet erweiterten und die Stämme mit ihrem Widerstand gegen Rom beschäftigt waren.

Antedios regierte möglicherweise später als Antedrigos, etwa um 25 n. Chr. Andere Münzen mit dem Namen Eisu, die im Gebiet der Dobunni gefunden wurden, könnten auf den gleichen Herrscher hindeuten wie ein gewisser Aesubelinus im Gebiet der Iceni. Der Name Aesubelinus deutet auf einen Krieger hin und lässt eine Versammlung von Bewaffneten unter einem kriegerischen Anführer vermuten, in diesem Gebiet, das schließlich zum Territorium der Iceni wurde.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.