Bili II map Elphin - auch Beli II von Alt Clut - war ein König von Strathclyde von 694 bis 722.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während Bilis Herrschaft befand sich Strathclyde unter immer stärkerem Druck, zerrissen zu werden durch die Pikten, Schotten und Northumbria, und wahrscheinlich war er damit beschäftigt, für seinen Zusammenhalt zu sorgen.

Er war einer der Könige, der bei der Verkündung und Bezeugung des Law of the Innocents anwesend war, die von Adomnan von Iona bei der Synode von Birr in Irland 697 herausgegeben wurden. Diese Gesetze sollten für den Schutz des Klerus, der Frauen, Kinder und Älteren vor dem ständigen Krieg des 7. Jh. sorgen.

Bili wurde mindestens zwei mal in die Schlacht mit den Schotten gezogen und beide Male besiegt, doch er konnte sein Königreich dennoch zusammenhalten, war aber wahrscheinlich ein Vasall der Nation, die zu dieser Zeit am stärksten war; welche auch immer dies war.

Die Annalen von Ulster und das Brut y Tywysogion nennen sein Todesjahr mit 722. Sein Nachfolger wurde sein Sohn Teudebur.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Owen map Bili (633-645)
    1. Gwriad map Owen (645-658)
    2. Dumnagual map Owen (658-694)
    3. Elphin map Owen (?-694)
      1. Bili map Elphin (694-722)
        1. Teudebur map Bili (722-752)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.