Bregowine war Erzbischof von Canterbury von 760 bis 764.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt verschiedene Geschichten über Bregowines Herkunft, unter anderem, dass er ein Adliger und ein Sachse vom Kontinent war, der sich zum Christentum bekehrte und wegen dem heiligen Ruf von Theodore von Tarsus nach Canterbury kam. Andere sagen, dass er seine Wahl König Aethelberht II von Kent verdankte, doch all diese Geschichten stammen aus Schriften, die nach der Normannischen Eroberung im 11. Jh. entstanden. Es gibt keine zeitgemäßen Berichte von Bregowine vor seiner Zeit als Erzbischof. Er scheint allerdings definitiv nicht aus Mercia gestammt zu haben. [1]

Bregowine wurde am 27. September 761 zum Erzbischof geweiht. [2] [3] Dies fand in der Zeit statt, in der Kent frei war von mercischer Oberherrschaft - zwischen 756 und 764 -, weshalb es passen würde, dass er seine Wahl Aethelberht II verdankte. [4] Bregowine schrieb Briefe and Lul, Erzbischof von Mainz, die noch immer existieren und von einem früheren Treffen beider Männer sprächen. Andere Aktivitäten sind in noch erhaltenen Urkunden zu finden. Eine berichtet, dass er gegen den Verlust einer Kirche in Cookham protestierte, die von Cynewulf von Wessex irgendwann nach 760 konfisziert wurde. Eine andere von Dunwald, einem Thegn von König Aethelbert, berichtet, dass Bregowine einer Landschenkung zustimmte. Allerdings sind viele Urkunden von Canterbury verloren gegangen, weswegen das Wissen über weitere Handlungen beschränkt ist. [1]

Bregowine starb 764 [5] und wurde ursprünglich in der Kapelle von Canterbury begraben, man überführte sie jedoch 1123 in den Chor der Kathedrale, da zwei Jahre zuvor der Versuch unternommen worden war, seine Überreste in ein anderes Kloster zu überführen. [1] Bregowine wurde später als Heiliger verehrt, sein Feiertag ist der 26. August, obwohl Florence of Worcester im 12. Jh. schrieb, dass er am 24. August gestorben wäre. [6] Andere Quellen nennen den 25. August als seinen Todestag.

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Williams, Ann (2004). "Bregowine (d. 764)Oxford Dictionary of National Biography
  2. Fryde, E. B.; Greenway, Diana; Porter, Stephen; Roy, Ian (1996). Handbook of British Chronology
  3. ASC, Jahr 759
  4. Brooks, Nicholas (1984). The Early History of the Church of Canterbury: Christ Church from 597 to 1066
  5. ASC, Jahr 762
  6. Farmer, David Hugh (2004). Oxford Dictionary of Saints
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.