Cadell Ddyrnllwg war ein König von Powys Mitte des 5. Jahrhunderts.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cadell gilt als der Gründer der ersten Dynastie von Powys. Die Legenden besagen, er wäre ein Sklave gewesen, möglicherweise ein Schäfer von König Benli. Benli weigerte sich, dem Hl. Germanus von Auxerre während einem Sturm Unterschlupf zu gewähren, doch Cadell nahm ihn bei sich auf und gab ihm zu essen. Unweigerlich geriet Benlis Schloss in Brand und Germanus ernannte Cadell zum König an seiner Stelle. [1]

Eine andere Version besagt, Cadell wäre der Sohn von Cadeyrn Fendigaid gewesen und von irischen Piraten aus seinem Reich vertrieben worden. Daraufhin wurde er ein Diener des irischen Häuptlings Benli, in der Hoffnung, dass sich ihm eine Chance bieten würde, sein Reich zurück zu erlangen. Als der Hl. Germanus Britannien besuchte - möglicherweise bei seinem zweiten Besuch 447 -, um den Pelagianismus zu bekämpfen, hörte er von der irischen Festung und belagerte sie. Cadell bot Germanus in seinem bäuerlichen Heim große Höflichkeit und Germanus riet ihm, all seine Freunde aus der Stadt zu holen. In der Nacht wurde der königliche Palast von einem Blitz getroffen und die ganze Stadt und ihre Bewohner wurden in dem folgenden Feuer verbrannt. Somit erhielt Cadell seinen Thron zurück.

Wie auch immer die Geschichte wirklich verlaufen sein könnte, es handelt sich offensichtlich um die authentische Geschichte eines jungen Mannes, der einen tyrannischen König besiegt und sein Nachfolger wird. Dieser König war möglicherweise ein Herrscher der Cornovii und spätere Legenden deuten an, dass es sogar Vortigern gewesen sein könnte.

Cadell hatte offensichtlich Probleme dabei, die Kontrolle über sein Reich zu behalten, besonders gegen die Expansionsversuche von Einion Yrth ap Cunedda im Westen, und gegen die Söhne von Vortigern: Pascent regierte Buellt und Cattigern scheint sich nach Cadells Tod selbst zum Herrscher von Powys gemacht zu haben.

Es ist möglich, dass Cadells Ländereien nach seinem Tod zwischen seinen Söhnen und den Söhnen von Vortigern und Cunedda aufgeteilt wurden. Erst beim erscheinen von Cyngen Glodrydd wird die Hauptlinie des Stammbaumes wieder eindeutig.

Geoffrey of Monmouth nennt einen Catellus als Herrscher von Britannien und er könnte diesen Namen von dem historischen Cadell gezogen haben, doch Catellus hat keine Ähnlichkeit zu Cadell.

Cadell heiratete angeblich Gwerfyl ferch Brychan Brycheiniog und hatte mit ihr mehrere Kinder. Cyngen Glodrydd soll dazu gehört haben, doch dies ist unwahrscheinlich, da Cadell bei dessen Zeugung entweder sehr alt gewesen sein müsste, oder aber Cyngen selbst hatte ein hohes Alter, als er an die Macht kam. Eine Version ist, dass Cyngen durch Cadells Sohn Pascent (öfter als Sohn von Vortigern genannt) der Urenkel von Cadell war.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cadell Ddyrnllwg ⚭ Gwerfyl ferch Brychan Brycheiniog
    1. Pascent
      1. Morcant
        1. Cyngen Glodrydd
    2. Tegid ap Gadell
    3. Gwynfyr Frych ap Gadell
    4. Ystradwal ferch Cadell
    5. Ddewer ap Gadell

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.