Cadog ap Gwynllyw war ein Herrscher von Glywysing gegen 550 n. Chr.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cadog war der Sohn von Gwynllyw ap Glywys und Gwladys ferch Brychan Brycheiniog. Er war der älteste Sohn von Gwynllyw und regierte vermutlich eine Zeit lang gemeinsam mit seinem Vater. Dem Life of St. Cadoc zufolge soll er seinen Vater überredet haben, seine bösen Taten aufzugeben und sich der Religion zu widmen, da Cadog selbst sehr religiös war. Gwynllyw dankte daraufhin ab und wurde Eremit, und Cadog wurde alleiniger Herrscher.

Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass er lange regierte, denn die Legenden besagen, dass Cadog es schwierig fand, Glywysing gegen die Bedrohung durch Maelgwyn Gwynedd und seinen Sohn Rhun Hir ap Maelgwn Gwynedd zu verteidigen, sowie gegen die Sachsen im Osten nach der Schlacht von Camlann. Seine Biographie behauptet, er hätte zu Gott gebetet, einen neuen König zu schicken. Die Antwort erschien in Form von Meurig ap Tewdrig.

Am besten bleibt Cadog in Erinnerung für die Gründung des Klosters in Nantcarfan, das inzwischen Llancarnfan heißt. Nach seiner Abdankung soll er durch die Bretagne und Cornwall gereist sein und lebte schließlich - den Überlieferungen zufolge - in Italien, wo er auch starb.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Glywys Cernyw ⚭ Gwawl ferch Ceredig ap Cunedda
    1. Gwynllyw ap Glywys ⚭ | Gwladys ferch Brychan Brycheiniog; ⚭ || Ceindrech ferch Brychan Brycheiniog
      1. | Cadog ap Gwynllyw
      2. | Eigion ap Gwynllyw
      3. | Cyfyw ap Gwynllyw
      4. | Cyndir ap Gwynllyw
      5. | Maches ferch Gwynllyw
      6. | Glywys ap Gwynllyw
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.