Camber war gemäß Geoffrey of Monmouths Historia Regum Britanniae der legendäre erste König von Wales, das nach ihm Cambria genannt wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Camber war der zweite Sohn von Brutus I von Troja, dem ersten König von Britannien. Nach dem Tod seines Vaters wurde das Reich unter seinen Söhnen aufgeteilt, Camber erhielt Cambria, während Locrinus und Albanactus Loegria und Alba erhielten. [1]

Nachdem Albanactus von Humber, dem König der Hunnen, ermordet worden war, verbündeten sich Locrinus und Camber und vertrieben die Hunnen aus Britannien. [2]

Der spätere Könige Ebraucus, Enkel von Cambers Bruder Locrinus, nannte eine seiner Töchter Kambreda.

Reale Bezüge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie so viele Charaktere bei Geoffrey hat Camber keine historische Basis, sondern ist nur eine erfundene Person, er wurde jedoch unter den Normannen für politische Zwecke benutzt.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Brutus I
    1. Locrinus
    2. Camber
    3. Albanactus

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Historia Regum Britanniae II/1
  2. Historia Regum Britanniae II/2
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.