Die Cassi waren ein keltischer Stamm aus der Eisenzeit im 1. Jh. v. Chr.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Cassi sind nur durch eine kurze Erwähnung von Julius Caesar in seinen Commentarii de Bello Gallico bekannt. Sie könnten einer der vier Stämme von Kent gewesen sein, auf die sich Caesar in seinem Kommentar "vier Könige dieser Region" bezieht.

Während Caesars zweitem Britannienfeldzug 54 v. Chr. entstand eine Widerstandsbewegung gegen die Römer unter den Briten. Gesandte von fünf britischen Stämmen, zu denen auch die Cassi gehörten [1] kamen ins römische Lager und verhandelten über Frieden. Außerdem stimmten sie zu, Details über die Festung des Rebellenführers Cassivellaunus zu verraten. Nach der Belagerung und Unterwerfung von Cassivellaunus verließ Caesar Britannien. Er nahm Geiseln von den Britonen mit sich, doch es gibt keinen Bericht darüber, von welchen Stämmen sie stammten.

Die Archäologen Webster und Cunliffe sind der Meinung, dass es sonst nichts bekanntes über sie gibt. Doch andere Forscher haben angedeutet, dass zwischen Caesars zweitem Britannienfeldzug und der Invasion von Kaiser Claudius um 43 n. Chr. die Cassi mit anderen Stämmen wie den Ancalites und Bibroci zu den Catuvellaunen verschmolzen und Cassivellaunus möglicherweise zum Stamm der Cassi gehörte.

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Die anderen waren die Ancalites, die Segontiaci, die Cenimagni und die Bibroci.

 


Keltische oder eisenzeitliche Stämme in Großbrittannien

England, Wales und Schottland
AncalitesAtecottiAtrebatesBelgaeBibrociBrigantenCaereniCaledoniiCantiaciCarnonacaeCarvetiiCassiCatuvellaunenCenimagniCorieltauviCorionototaeCornoviiCreonesDamnoniiDeceangliDecantaeDemetaeDobunniDumnoniiDurotrigesEpidiiGrabantovicesIceniLopocaresLugiNovantaeOrdovicerParisiiPiktenRegnensesSegontiaciSelgovaeSetantiiSilurerSkotenSmertaeTaexaliTrinovantenVacomagiVeniconesVotadini
Irland
Airgialla ♦ Ailech ♦ Autini ♦ Cauci ♦ Coriondi ♦ Darini ♦ Eblani ♦ Gangani ♦ Herpeditani ♦ Iberni ♦ Magnate ♦ Manapii ♦ Robogdii ♦ Ulidia ♦ Velabri ♦ Vennicnii ♦ Vodie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.