Cenfus war ein Unterkönig in Wessex etwa gegen 672 bis 674.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cenfus war ein Nachfahren von Ceolwulf von Wessex durch seinen Vater Cenfrith und seinen Großvater Cuthgils. [1]

Nachdem Cenwalh von Wessex 672 gestorben war, gab es politische Unruhen in Wessex und verschiedene Adlige versuchten, die Macht an sich zu reißen, unter ihnen auch Cenfus. [2] Beda berichtet, dass mehrere Unterkönige das Reich unter einander aufteilten, [3] während die Angelsächsische Chronik erklärt, dass Cenwalhs Witwe Seaxburg die Herrschaft übernahm.

674 verschwinden sowohl Seaxburg als auch Cenfus aus den Quellen, und sein Sohn Aescwine erscheint als König. [4]

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cynric (534-560 / 554-571/81)
    1. Cutha (fl 570-580)
      1. Ceol (588-594)
        1. Cynegils (611-643)
          1. Cwichelm (✝ 636)
            1. Cuthred Cwichelming (645-661)
          2. Cenwalh (643-5, 648-672) ⚭ | NN, Schwester von Penda von Mercia; ⚭ || Seaxburg von Wessex
          3. Centwine (676-685) ⚭ Eormengyth von Kent
          4. Cyneburg ⚭ ♔ Oswald von Northumbria
      2. Ceolwulf (594-611)
        1. Cuthgils
          1. Cenfrith
            1. Cenfus
              1. Aescwine (674-676)

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.