Die Cilternsæte waren ein Volksstamm im angelsächsischen England, sie lebten dort im 6. Jh.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stamm bewohnte das Gebiet der Chilterns, einer Hügelgruppe in Südostengland. Es ist nicht bekannt, ob es sich um einheimische Britonen, Angeln oder Westsachsen handelte. Der Archäologe Wheeler führte dort Ausgrabungen durch und vermutete aufgrund der Tatsache, dass es keine Hinweise auf Angelsächsische Besiedlung gab, dass es sich um eine britonische Enklave handeln musste, möglicherweise die Überreste einer sub-römischen Gemeinde. Der Historiker Brownbill, der die Tribal Hidage untersuchte, vermutete, dass sie zu den Westsachsen gehören könnten.

Laut der Tribal Hidage umfasste ihr Gebiet 4000 Hides, ein recht großes Gebiet, verglichen mit anderen Stämmen in Mittelengland.

 

Heptarchie

Königreiche
East AngliaEssexKentMerciaHwicceLindseyNorthumbriaBerniciaDeiraSussexWessex

Monarchen
Bretwalda
East AngliaEssexKentMerciaNorthumbriaSussexWessex

Regionen
East Anglia:NorfolkSuffolkKent:Limenwara
Essex:BrahhingasGodhelmingasHaueringasHroðingasMittelsachsenNox-gaga und Oht-gagaTetingasTewingasWaeclingasWoccingas
Mercia:AebbingasArosaeteBeormingasBilsaeteCilternsaeteGainiGyrwasHusmeraeLindisfarasMagonseteMittelangelnPecsaetePencersaeteSnotingasSouthumbriansSpaldingasStoppingasSweordoraTomsaeteWeorgoranWesterneWreocensaete
Northumbria:ElmetsaeteSussex:Haestingas
Wessex:BasingasGewissaeMeonwaraRēadingasSumorsaeteSunningasWihtwaraYtene

Siehe auch
Angelsächsische Besiedelung von BritannienAngelsächsische ChronikBurghal HidageDanelagTribal Hidage

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.