Cissa war ein früher König von Sussex, und regierte von ca 491 bis 516 gemeinsam mit seinem Vater Aelle.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cissa gilt als einer der drei Söhne von Aelle, die die Südküste um Pevensey gegen Ende des 5. Jh. eroberten. Die Angelsächsische Chronik berichtet, dass er 477 mit seinem Vater und seinen Brüdern Cymen und Wlencing in Sussex landete und sich gegen eine große Gruppe von Britonen behaupten konnte. [1] Für 491 gibt es eine weitere Schlacht, an der er Teilnahm, die Belagerung der Stadt Andred, das heutige Pevensey, bei der die Bewohner der dortigen Festung ausgelöscht wurden. [2]

Cissas Name gilt als Ursprung für Chichester, doch die archäologischen Hinweise lassen vermuten, dass die sächsische Kolonisierung nicht früher geschah als ein Jahrhundert nach Aelle.

Cissa könnte somit auch der Name eines Nachfahren der dritten oder vierten Generation nach Aelle sein, der schließlich im ersten Jahrzehnt des 7. Jh. das Königreich der Südsachsen von seinem Herzland um Alfriston gegen den Westen erweiterte.

Es gibt einen Bericht über eine Schlacht in der Angelsächsischen Chronik, zwischen den Westsachsen unter Ceolwulf und den Südsachsen im Jahr 607, [3] was ein Teil von Cissas Vorstoß nach Westen gewesen sein könnte.

Keine angelsächsische Chronik behauptet, dass Cissa jemals König war. Beda, der im 8. Jh. schrieb, erklärte, sein Vater Aelle wäre der erste Bretwalda gewesen, [4] erwähnt aber seine Söhne nicht. Henry of Huntingdon ist der erste, der im 12. Jh. erklärt, Cissa wäre König gewesen, wobei er mit seiner Vorstellungskraft die Lücken der historischen Berichte füllte. [5] Roger of Wendover basierte seine Chronik [6] auf Huntingdon und es ist möglich, dass beide Zugang zu Informationen hatten, die inzwischen verloren gegangen sind. Beide geben erweiterte Versionen der Angelsächsischen Chronik bezüglich Aelle und seiner Söhne. Beide nehmen an, dass Aelle von seinem "Sohn" Cissa gefolgt wurde und Wendover geht sogar so weit, ein Todesdatum für Cissa zu geben. Doch sein Jahr 590 würde bedeuten, dass Cissa, wenn er 477 in Sussex erschien, bei seinem Tod mindestens 123 Jahre alt gewesen sein müsste. Dieser Widerspruch wäre gelöst, wenn sein "starb 590" eventuell ein Fehler für "starb im Alter von 90" ist.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aelle von Sussex (ca 491-516)
    1. Cissa (ca 491-516)
    2. Cymen
    3. Wlencing

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.