Cissa war um 676 bis 699 Unterkönig des frühmittelalterlichen angelsächsischen Königreiches Wessex.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cissas Herkunft ist nicht bekannt. Quellen bezeichnen ihn als Unterkönig während der Herrschaftszeit von Centwine von Wessex. Möglicherweise stammte er wie Centwine aus dem Haus Wessex.

Eine Quelle bezeichnet Caedwalla als Nachfolger von Cissa, was auf eine Absetzung als König um 685 hindeutet. Spätere Urkunden tragen seinen Namen, aber keinen Titel. Die letzte stammt aus dem Jahr 693. Eine Urkunde aus dem Jahr 699 erwähnt Cissas Namen.

Cissas weiteres Leben wurde nicht überliefert, sein Todesjahr ist unbekannt. Um das Jahr 700 verschwand das westsächsische Unterkönigtum und Cadwalla herrschte als alleiniger König über Wessex.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.