Comgall mac Domangart war ein König von Dal Riata von 507 bis 538 und Gründer der Dynastie Cenel Comgaill.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Comgall teilte sich die Herrschaft über Dal Riata mit seinem Bruder Gabran mac Domangairt, dem Anführer der Cenel nGabrain. Comgall regierte über dreißig Jahre, eine bemerkenswerte Zeitspanne für diese frühe Zeit. Obwohl nur wenig über ihn bekannt ist, können wir daraus mindestens zwei Dinge ablesen: erstens muss Comgall noch vergleichsweise jung gewesen sein, als er den Thron erbte, um so lange auf dem Thron zu sein; möglicherweise befand er sich gerade in seinen Zwanzigern. Zweitens muss er in der Lage gewesen sein, sich als starker König zu etablieren, um der Feindseligkeit der Pikten zu widerstehen, die von internen Streitigkeiten zerrissen wurden, und dabei, sein Gebiet gegen die Angeln zu verteidigen, die sich an der Ostküste ansiedelten.

Man kann nur vermuten, dass die Schotten von den Pikten akzeptiert worden waren, und die Erlaubnis erhielten, sich in einem abgeschlossenen Gebiet anzusiedeln, während die Pikten mit ihrem inneren Streit beschäftigt waren.

Comgalls Herrschaft fällt außerdem mit der von Dumnagual Hen zusammen, einem starken Herrscher von Strathclyde, den Comgall sicher nicht herausgefordert hätte. Erst als sein Bruder Gabran mac Domangairt begann, das Gebiet von Dal Riata zu erweitern, begannen Feindseligkeiten zwischen Dal Riata und Strathclyde aufzutauchen.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erc mac Eochaid Muinremuir (✝ 474)
    1. Loarn mac Erc
    2. Fergus Mor mac Erc (✝ 501)
      1. Domangart mac Fergus (501-507) ⚭ Fedlim die Schöne, irische Prinzessin
        1. Comgall mac Domangart (507-538)
          1. Conall mac Comgall (558-574)
        2. Gabran mac Domangairt (538-558)
    3. Angus Mor mac Erc
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.