Conall mac Aedan war König von Dal Riata von 807 bis 811.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Conall scheint schon um das Jahr 800 ein König in Schottland gewesen zu sein und Historiker vermuten, dass er zu dieser Zeit Unterkönig in Dal Riata wurde. Einige gehen davon aus, dass er und Conall mac Tadg Halbbrüder durch den gemeinsamen Vater Aedan mac Feradach und verschiedene Mütter waren. Dabei war Tadg die piktische Prinzessin, die Conall mac Tadg die Legitimation gab, den Thron der Pikten zu besteigen, während Aedan als Enkel von Selbach mac Ferchar den Anspruch der Halbbrüder auf Dal Riata begründete.

Die Annalen von Ulster berichten aus dem Jahr 807, dass Conall seinen Halbbruder in Kintyre besiegte und tötete. Laut dem Duan Albanach regierte ein Conall "zwei Jahre [...] mit glorreicher Karriere" und danach gab es "vier [Herrschaftsjahre] eines weiteren Conall", was üblicherweise auf die beiden Brüder bezogen wird.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NN, Tochter ⚭ Eochaid mac Domangairt
    1. Eochaid III mac Eochaid (Dal Riata, 726-733)
    2. NN ingen Eochaid ⚭ Feradach mac Selbach mac Ferchar
      1. NN ingen Feradach ⚭ Fergus mac Eochaid
        1. Constantine mac Fergus (Pikten 789-820, Dal Riata 811-820)
          1. Domnall mac Constantine (Dal Riata 811-835)
      2. Ciniod mac Feradach (Pikten 763-775)
      3. Alpin mac Feradach (Pikten 775-779)
      4. NN ingen Feradach ⚭ Drust
      5. Aedan mac Feradach ⚭ | Tadg von den Pikten; ⚭ || NN
        1. | Conall mac Tadg (Pikten 785-789, Dal Riata 805-807)
        2. || Conall mac Aedan (Dal Riata 807-811)
      6. NN ingen Feradach ⚭ Talorcen mac Angus
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.