Cuncar von Angus war Mitte oder Ende des 10. Jh. Mormaer of Angus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historiker sind sich nicht sicher, glauben aber, dass Cuncar der Nachfolger von Dubacan von Angus als Mormaer war. Eine abweichende Quelle bezeichnet ihn als thanus, andere nennen ihn comes (im Sinne von Mormaer). Die Überlieferungen in der Chronik der Könige von Schottland berichten in mehreren Manuskripten, dass Cuncars Tochter Lady Finella verantwortlich war für den Tod von König Kenneth II, da dieser ihren Sohn hatte hinrichten lassen.

Es gibt sonst nichts über Cuncar in den Quellen. Selbst sein Name ist obskur und könnte nicht authentisch sein. Es handelt sich möglicherweise um den gälischen Namen Conchobar oder den britonischen Namen Cincar. John of Fordun nannte ihn Cruchne, was eindeutig Cruithne entspricht, da in seiner zeit aufgrund französischer Einflüsse das cs oft mit ts ersetzt wurde. Cruithne war das gälische Wort für einen Pikten, doch warum Fordun Cuncar mit diesem Wort bezeichnet, ist ebenfalls unbekannt.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.