Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement
Geschichte der Britischen Monarchie Wiki

Cynan Garwyn war König von Powys gegen 600.

Geschichte[]

Cynans Spitzname bedeutet der Grausame, doch er war auch bekannt für seinen weißen Wagen. Ob es sich dabei um einen Streitwagen oder ein Gefährt für Zeremonien handelte, ist nicht bekannt, doch vermutlich zog er damit in die Schlacht, denn während seiner Herrschaft begann Mercia seine Kontrolle auf das mittlere und westliche England auszuweiten.

Cynan könnte der als Aurelius Caninus bezeichnete walisische Tyrann gewesen sein, der von dem Mönch Gildas in seiner De Excidio et Conquestu Britanniae hart kritisiert wird.

Cynan ist ein Gedicht von Taliesin gewidmet, Trawsganu Kynan Garwyn Mab Brochfael, das - obwohl es in dem im 14. Jh. entstandenen Buch von Taliesin aufgeschrieben ist - tatsächlich aus dem 6. Jh. stammen könnte. Dort wird er als Kriegsherr präsentiert, der viele erfolgreiche Feldzüge in Wales durchführte. Anders als sein Sohn soll er niemals den Sachsen im Kampf gegenüber gestanden haben.

Die Biographien der Heiligen zeigen eine friedlichere Seite von Cynans Herrschaft, doch da sie im allgemeinen eher spät entstanden sind und ihr Zweck darin besteht, die Macht der Heiligen zu demonstrieren, kann ihnen nur wenig Glauben geschenkt werden. In Life of St. Cadog (ca 1100) plant Cynan, Glamorgan zu überfallen, dessen König so entsetzt ist, dass er den Klerus um Hilfe bittet. Die Geistlichen reisen zu Cynan und als sie am Fluss Neath ankommen, klettert einer von ihnen auf einen Baum, um sich dem König von dort zu nähern. Der Baum beugt sich derart, dass er eine Brücke auf die andere Flussseite bildet und indem er so die wundersame Macht des Heiligen demonstriert bekam, sah Cynan von seinen gewalttätigen Plänen ab und erklärte den Frieden überall. Cynan wird hier als König von Rhwng Gwy a Hafren beschrieben, das ein Gebiet in Dyfed sein könnte oder an der Grenze zum heutigen Herefordshire und Brecknockshire. Im Life of St. Beuno wird Cynan dafür geehrt, dem Heiligen Ländereien bei Gwyddelwern geschenkt zu haben.

Angeblich starb Cynan bei der Schlacht von Chester 613, doch Historiker gehen davon aus, dass es sich dabei um eine Legende handelt.

Stammtafel[]

  1. Cyngen Glodrydd (fl. 550er) ⚭ Tudlwystl ferch Brychan ap Gwyngwen
    1. Brochfael Ysgithrog ap Cyngen (fl. 570er) ⚭ Arddun penasgell ferch Pabo Post Prydain
      1. Cynan Garwyn ap Brochwel (fl. 600er) ⚭ Gwenwynwyn von den Schotten
        1. Selyf Sarffgadau ap Cynan
        2. Eiludd ap Cynan (615-?)
        3. Maredudd (?)
        4. Dinogad (?)
        5.  ?
          1. Cyndrwyn von Powys (Pengwern, fl. 620er)
      2. ⛪ Hl. Tysilio ap Brochwel (✝ 640)
      3. Iago ap Brochwel
    2. Sannan ferch Cyngen ⚭ | NN ap NN ap Cadwallon Lawhir ap Einion; ⚯ ♔ Maelgwn Gwynedd ap Cadwallon (Gwynedd, ✝ 549)
Advertisement