Cyneswith war die Ehefrau von Offa von Essex (707-709).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cyneswith war eine der Töchter von Penda von Mercia und konvertierte, wie all ihre Geschwister, zum Christentum, obwohl ihr Vater ein Heide war. Für politische Allianzen verheiratete Penda seine Kinder an verschiedene Herrscher.

Cyneswith und ihre Schwester Cyneburg wurden die Gründerinnen eines Doppelklosters in Northamptonshire. Beide starben dort und wurden dort begraben.

Cyneswith wurde angeblich die Frau von Offa von Essex. [1] Offa dankte 709 ab, um eine Pilgerreise nach Rom zu unternehmen und dort Mönch zu werden. Da Cyneswiths Schwester Cyneburg, Äbtissin in einem Kloster bei Peterborough, 680 gestorben war und Cyneswith - die in das gleiche Kloster eingetreten war - ihr als Äbtissin folgte, ist eine Ehe zwischen ihr und Offa allerdings sehr unwahrscheinlich. Offa soll noch ein junger mann gewesen sein, als er König wurde, weshalb er bei seiner Hochzeit mit Cyneswith entweder ein Kleinkind hätte gewesen sein müssen, oder aber - was wahrscheinlicher ist - zu dem angeblichen Zeitpunkt noch gar nicht geboren war.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pybba (c593-606)
    1. Penda (626-655) ⚭ | Heledd ferch Cyndrwyn; ⚭ || Cynewise von Wessex
      1. | Merewalh von Magonsete
      2. || ♔ Peada (Mittelangeln 653-656, Süd-Mercia 655-656) ⚭ Alhflaed von Bernicia
      3. || ♔ Wulfhere (658-675) ⚭ Eormenhild von Ely
      4. || ♔ Aethelred (675-704) ⚭ Osthryth von Bernicia
      5. || CyneburgEalhfrith von Deira
      6. || CyneswithOffa von Essex
      7. || Wilburga ⚭ Frithuwold von Surrey
    2. NN, Tochter ⚭ ♔ Cenwalh von Wessex [2]
    3. NN, Tochter ⚭ ♔ Cadwallon ap Cadfan von Gwynedd [3]
    4. Eowa (635-642)
    5. Cenwalh

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. William of Malmesbury
  2. Beda, Historia ecclesiastica, III/7
  3. Williams, Jane A History of Wales: Derived from Authentic Sources
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.