Scotland.south.Ptolemy.jpg

Die Damnonii oder Damnii waren ein britischer Stamm des späten 2. Jh., der im Gebiet des späteren Strathclyde lebte. Er sollte nicht mit den Dumnonii von Südwest-England verwechselt werden, die im späteren Dumnonia siedelten.

Gescichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die einzige Erwähnung der Damnonii und ihrer Städte findet sich in Ptolemäus' Geographia.

William Roy 1793.png

Ptolemäus sagt, ihre Städte wären Vandura, Colania, Coria, Alauna, Lindum und Victoria. Es gab jedoch zu dieser Zeit keinerlei Städte in diesem Gebiet, somit ist es wahrscheinlich, dass er sich auf römische Militärlager bezog und einheimische Festungen. Archäologen haben Versuche unternommen, die Lage dieser Städte ausfindig zu machen, doch es gibt nicht genug Informationen über sie, und über ihre Lage können nur Schätzungen gemacht werden.

Seit 1757 war die De Situ Britanniae ein geschätztes und weithin gebrauchtes Werk, bis sie 1845 als Fälschung entlarvt wurde. Dennoch wurde sie bis zum Ende des 19. Jh. oft zitiert. In ihr wurden verschiedene Berichte über die Städte der Damnonii gemacht, die allerdings alle erfunden waren.

 


Keltische oder eisenzeitliche Stämme in Großbrittannien

England, Wales und Schottland
AncalitesAtecottiAtrebatesBelgaeBibrociBrigantenCaereniCaledoniiCantiaciCarnonacaeCarvetiiCassiCatuvellaunenCenimagniCorieltauviCorionototaeCornoviiCreonesDamnoniiDeceangliDecantaeDemetaeDobunniDumnoniiDurotrigesEpidiiGrabantovicesIceniLopocaresLugiNovantaeOrdovicerParisiiPiktenRegnensesSegontiaciSelgovaeSetantiiSilurerSkotenSmertaeTaexaliTrinovantenVacomagiVeniconesVotadini
Irland
Airgialla ♦ Ailech ♦ Autini ♦ Cauci ♦ Coriondi ♦ Darini ♦ Eblani ♦ Gangani ♦ Herpeditani ♦ Iberni ♦ Magnate ♦ Manapii ♦ Robogdii ♦ Ulidia ♦ Velabri ♦ Vennicnii ♦ Vodie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.