Domangart I mac Fergus - auch Domangart Reti - war König von Dal Riata von 501 bis 507.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Domangart war möglicherweise schon in seinen späten Vierzigern oder frühen Fünfzigern, als sein Vater Fergus Mor mac Erc starb. Sein Name erscheint nicht in den historischen Quellen aus dieser Zeit und scheint eine spätere Einfügung zu sein, so dass es nicht klar ist, ob er tatsächlich als König regierte. Die Berichte lassen jedoch vermuten, dass er in die Kirche eintrat.

Es ist recht wahrscheinlich, da Fergus kurz nach seiner Ankunft in Schottland starb, seine Brüder Loarn und Angus die Kontrolle übernahmen und sie möglicherweise mit Domangart teilten, und dass erst seine Söhne Comgall mac Domangart und Gabran mac Domangairt wirklich Könige wurden.

Seine kurze Zeit auf dem Thron wird als "turbulent" beschrieben, ohne dass dies jedoch weiter erklärt wird, doch es bezieht sich wahrscheinlich auf die Kämpfe innerhalb dem Gebiet von Dal Riata, möglicherweise unter seinen Cousins, und nicht auf externe Konflikte.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eochaid mac Angus
    1. Erc mac Eochaid Muinremuir (✝ 474)
      1. Loarn mac Erc
      2. Fergus Mor mac Erc (✝ 501)
        1. Domangart mac Fergus (501-507) ⚭ Fedlim die Schöne, irische Prinzessin
          1. Comgall mac Domangart (507-538)
          2. Gabran mac Domangairt (538-558)
      3. Angus Mor mac Erc
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.