Donald mac Donald war König von Strathclyde von 937 bis 945.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historiker sind sich nicht sicher, was genau geschah nach dem Tod von Owen Caesarius III mac Domnall in der Schlacht bei Brunanburh. Es ist wahrscheinlich, dass die Herrschaft von Strathclyde zwischen dem rechtmäßigen Erben - dem zukünftigen Malcolm I mac Domnall von Schottland - und den Söhnen von Donald mac Aed umstritten war, die sich anscheinend in den frühen 940er Jahren in Strathclyde festgesetzt hatten. Ihre Namen wurden nicht überliefert und die etwas verwirrte Chronik von Florence of Worcester nennt einen namens Donald, wobei Historiker glauben, dass er ihn möglicherweise mit seinem Vater verwechselt haben könnte.

Strathclyde war gespalten zwischen schottischen, britonischen und nordischen Fraktionen. Die Sachsen waren ebenfalls besorgt über dieses Gebiet, denn es war ein Teil der Verbindung zwischen den Nordmännern von Dublin und York. Die Herrschaft von Edmund I von Wessex war gefüllt mit seinen Feldzügen gegen die Nordmänner. 945 fiel er in Cumbria ein und setzte die Söhne von Donald ab, indem er sie blenden ließ. Ihr späteres Schicksal ist nicht bekannt. Edmund übergab Cumbria an Malcolm I, der 943 König von Schottland geworden war. Er ernannte Indulf mac Causantin, Sohn von Constantine II mac Aed, zum neuen König von Strathclyde.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kenneth I mac Alpin (Schotten 840-858, Pikten 847-858)
    1. Constantine I mac Cinaeda (863-877)
      1. Donald II mac Causantin (889-900)
        1. Owen Caesarius III mac Domnall (Str, 925-937)
        2. Malcolm I mac Domnall (943-54)
    2. Aed Weißfuß mac Cinaeda (877-878)
      1. Constantine II mac Aed (900-943)
        1. Cellach mac Causantin (✝ 937)
        2. Indulf mac Causantin (Strathclyde 945-54, Schottland 954-62)
        3. NN ingen Causantin ⚭ Olaf Guthfrithson
      2. Donald mac Aed (Str, 908-24/5)
        1. Donald mac Donald (Str, 937-45)
    3. NN, Tochter ⚭ ♔ Rhun map Artgal (Str, 872-878)
      1. Eochaid map Rhun (Str, 878-899)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.