Doniert - auch Dungarth - war ein Herrscher in Cornwall gegen 870.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Doniert gehörte vermutlich zum Haus Dumnonia und war möglicherweise ein Nachfahre von Geraint ap Erbin, der gegen 700 Dumnonia als letzter König regierte. Doniert ist aus den Annales Cambriae bekannt, die seinen Tod für das Jahr 875 angeben, als er anscheinend im Fluss Fowey ertrank.

Um diese Zeit hatte Egbert von Wessex Cornwall bereits erobert, erlaubte es den einheimischen Herrschern jedoch vermutlich, zu regieren, wenn sie ihm Tribut zahlten. Es gibt ein keltisches Kreuz im Bodmin Moor in Cornwall, das als King Doniert's Stone bekannt ist und die Inschrift Doniert bat um dies für das Wohl seiner Seele trägt. Vermutlich stand an dieser Stelle auch einst eine keltische Kirche.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.