Drust mac Erb war ein König der Pikten von 424 bis 453.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drust ist der Name von mindestens zehn Königen der Pikten. Manchmal wird er als Drustan oder Drest geschrieben, und erscheint als Tristan oder Tristram in der Artussage. Der Name könnte möglicherweise vom keltischen drude oder Druide stammen und lässt vermuten, dass der Name ursprünglich für die prähistorischen priesterlichen Herrscher der Kelten reserviert war.

Drusts Tod wird in den Annalen von Clonmacnoise für das Jahr 449 angegeben, doch die Genauigkeit dieser Quelle ist zweifelhaft. Wenn Drust zu dieser Zeit herrschte, dann könnte er der piktische König gewesen sein, den Ceretic Guletic überzeugte, ein Bündnis zu schließen, um in Irland junge Männer gefangen zu nehmen und als Sklaven ins Piktenland zu verkaufen. Eine der Königslisten bezieht sich auf das Münster von St. Patrick in Irland, das im 10. Jahr von Drusts Herrschaft entstanden sein soll - 435.

Drust war gut bekannt in den irischen Legenden als Held von einhundert Schlachten. Es kann nicht genau gesagt werden, über wie viel von Piktenland Drust tatsächlich herrschte, denn es regierten höchstwahrscheinlich mehrere piktische Könige gleichzeitig, doch möglicherweise gehört er zu den piktischen Königen, die die Britonen über den Hadrianswall zurücktrieben, nachdem sich die Römer aus Britannien zurückgezogen hatten. Man kann sich sogar vorstellen, dass er irgendwann einmal Coel Hen gegenüber stand.

Die Pictish Chronicle erzählt, dass Drust 100 Jahre lang regierte und in 100 Schlachten siegreich war. Weiterhin besagt die Chronik auch, dass er seinen Bruder Nechtan Morbet mac Erb ins Exil nach Irland vertrieb. John of Fordun behauptete, dass Drust 45 Jahre lang regierte, zur Zeit von Palladius, Bischof von Irland, nicht von St. Patrick, und verschmilzt ihn mit seinem Bruder Nechtan, der einige Zeit nach Drust regierte. [1]

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erb
    1. Drust mac Erb (424-453)
    2. Nechtan Morbet mac Erb (457-468)
    3. NN ingen Erb ⚭ Aniel
      1. Talorc mac Aniel (453-457)
      2. NN ingen Aniel ⚭ ♔ Erbin map Ceretic von Strathclyde

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. John of Fordun, Chronicle of the Scottish Nation
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.