Dunod Fawr - Dunod der Kräftige - war ein Herrscher in den Penninen und dem Reich der Briganten, etwa um 570-595.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Glaubt man den Stammtafeln, war Dunod ein Sohn von Pabo Post Prydain und ein Urenkel von Coel Hen. Glaubt man den Überlieferungen, dann erbte er den Teil des Reiches seines Vaters, das heute als Dent in den Yorkshire Dales bekannt ist, und gab ihm seinen Namen.

Dunod soll gemeinsam mit seinen Verwandten Peredur ap Eleuther und Gurci ap Eleuther 573 in der Schlacht von Arfderydd gegen Gwenddolew ap Ceidiaw gekämpft haben. Weiterhin nennen die Annales Cambriae sein Todesjahr mit 595. Beide Daten sind recht spät für jemanden, der nur drei Generationen von Coel entfernt ist, also sollte man davon ausgehen, dass einige Generationen dazwischen in den Stammtafeln fehlen.

Dunods Familie floh nach Powys, wo sein Sohn Deiniol das Kloster in Bangor gründete. Ein weiterer der Söhne von Dunod soll der Barde Aneirin gewesen sein.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Coel Hen
    1. Ceneu ap Coel Hen
      1. Pabo Post Prydain
        1. Sawyl Penuchel
        2. Dunod Fawr ⚭ Dwywai ferch Llaennog ap Masgwid
          1. Deiniol Gwyn ap Dunod Fawr
          2. Cynwyl ap Dunod
          3. Gwarthan ap Dunod
          4. Aneirin Gwodryd ap Dunod
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.