Eadwig Aetheling war der fünfte der sechs Söhne von König Aethelred dem Unberatenen und dessen erster Frau Aelfgifu von York. [1] Er erscheint als Zeuge auf königlichen Urkunden ab dem Jahr 993. [2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Sven Gabelbart England 1013 eroberte, musste Aethelred in die Normandie fliehen, doch Eadwig, der zuvor nur selten mit seinen Brüdern Aethelstan und Edmund zusammen gewesen war, blieb mit ihnen in England zurück. [3] Sven starb im Februar 1014 und Aethelred erhielt den Thron zurück. Eadwigs Bruder Aethelstan starb im Juni 1014 und Aethelred zwei Jahre später im April 1016, womit der jetzt älteste lebende Bruder Edmund und Svens Sohn Knut zurück blieben und ein Kampf um den Thron begann. Im Oktober 1016 kamen Edmund und Knut überein, England unter sich aufzuteilen, doch Edmund starb schon einen Monat später und Knut blieb als unumstrittener König zurück.

Eadwig war jetzt der letzte lebende Sohn aus der ersten Ehe seines Vaters. Er wurde von Knut 1016 aus England verbannt und 1017 zum Geächteten erklärt, beide versöhnten sich jedoch im gleichen Jahr und Eadwig erhielt die Erlaubnis, in England zu leben. Kurz darauf wurde er auf Befehl von Knut ermordet, möglicherweise nach einem Versuch, einen Aufstand im Südwesten anzuzetteln. [3] Der angelsächsische Thronanspruch ging dann auf seinen Halbbruder Edward, Aethelreds ältesten Sohn aus seiner zweiten Ehe mit Emma von der Normandie über.

Eadwig wurde in der Abtei Tavistock begraben, die von seinem Onkel Ordwulf erbaut worden war.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Edmund I ⚭ I Aelfgifu von Shaftesbury; ⚭ II Aethelflaed von Damerham
    1. | ♔ EadwigAelfgifu
    2. | ♔ Edgar der Friedfertige ⚭ I Aethelflaed Eneda; ⚭ II Wulfthryth von Wilton; ⚭ ||| Aelfthryth
      1. | ♔ Edward der Märtyrer
      2. || ⛪ Edith of Wilton
      3. ||| Edmund Aetheling
      4. ||| ♔ Aethelred der Unberatene ⚭ | Aelfgifu von York; ⚭ || Emma von der Normandie
        1. | Aethelstan Aetheling (✝ 1014)
        2. | Ecgberht Aetheling (✝ 1005)
        3. | ♔ Edmund II Eisenseite (✝ 1016)
        4. | Eadred Aetheling (✝ 1013)
        5. | Eadwig Aetheling (✝ 1017)
        6. | Edgar Aetheling (✝ 1008)
        7. | Edith ⚭ Eadric Streona
        8. | Aelfgifu ⚭ Uhtred der Stolze, Ealdorman of Northumbria
        9. | Wulfhild ⚭ Ulfcytel Snillingr
        10. | ⛪ NN, Äbtissin von Wherwell Abbey
        11. || ♔ Edward der Bekenner (✝ 1066)
        12. || Alfred Aetheling (✝ 1036–37)
        13. || Goda von England ⚭ | Drogo von Mantes; ⚭ || Eustace II, Graf von Boulogne

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Lawson, M. K. "Edmund II", Oxford Dictionary of National Biography, 2004
  2. "Eadwig 11". Prosopography of Anglo-Saxon England
  3. 3,0 3,1 Stafford, Pauline Queen Emma & Queen Edith, 2001
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.