Eanbald I war Erzbischof von York von 780 bis 796.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eanbald studierte gemeinsam mit Alcuin unter Aethelbert, seinem Vorgänger als Erzbischof von York. Gemeinsam führten sie für den Erzbischof die Oberaufsicht über den Wiederaufbau des York Minster, nachdem dieses 741 durch ein Feuer zerstört worden war. [1]

780 wurde Eanbald zum Erzbischof von York gewählt. [2] König Aelfwald I von Northumbria schickte Alcuin nach Rom, um Eanbalds Pallium von Papst Hadrian I zu holen. [1]

786 war Eanbald der Vorsitzende einer Kirchensynode in Northumbria mit zwei päpstlichen Legaten von Adrian I und dem König. Folgendes wurde dort beschlossen: [1]

  • Illegitime Kinder dürfen kein Königreich Erben.
  • Priester dürfen nicht mit nackten Beinen eine Messe feiern.
  • Bischöfe sollen keine weltlichen Angelegenheiten bei Kirchentreffen diskutieren.
  • Es muss einen klaren Unterschied geben zwischen Kanonikern, Mönchen und Laienbrüdern betreffend Kleidung und Benehmen.
  • Der Zehnte muss von allen Menschen an die Kirche gezahlt werden.

Eanbald war auch bei späteren Konzilen 782, 787 und 788 der Vorsitzende.

Eanbald erhielt sein Amt in einer Zeit politischer Instabilität in Northumbria. Die Synode von 786 verurteilte Königsmord, möglicherweise aufgrund der Anzahl von Königen und königlichen Verwandten, die in den politischen Streitigkeiten getötet worden waren. [3] Weiterhin fanden zu seiner Zeit auch die ersten Angriffe der Wikinger auf Northumbria statt. Das Land wurde so schwer verwüstet, dass 790 Alcuin die Stadt verließ und an den fränkischen Hof von Karl dem Großen ging.

Eanbald weihte am 26. Mai 796 Eardwulf von Northumbria zum König. Nur ein paar Monate später starb er am 10. August des gleichen Jahres und wurde in York Minster begraben. [3]

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Duckett, Eleanor Shipley (1951). Alcuin, Friend of Charlemagne: His World and His Work
  2. Fryde, E. B.; Greenway, Diana; Porter, Stephen; Roy, Ian (1996). Handbook of British Chronology
  3. 3,0 3,1 Rollason, David W. (2004). "Eanbald (I) (d. 796)". Oxford Dictionary of National Biography
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.