Eanmund war 764 möglicherweise König von Ost-Kent.

Einige Historiker vermuten, dass er identisch is mit Ealhmund von Kent.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eanmunds Herkunft ist unbekannt. Er erscheint auf einer Urkunde, die auf die Zeit zwischen 761 und 764 datiert wurde, wo er sich selbst als König bezeichnet und eine Landschenkung von Sigered von West-Kent an den Bischof von Rochester bezeugt. [1] Möglicherweise war er Nachfolger von Ealhmund von Kent.

764 verschwindet er aus den Quellen, nachdem Offa von Mercia Kent überrannte. Offa setzte dort Heahberht im Osten ein, an die Stelle von Eanmund, und Ecberht II als Nachfolger von Sigered.

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Anglo-Saxons.net#33, "Ego Eanmundus Rex" (Ich, König Eanmund)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.