Edeligion ist ein Cymydau in Monmouthshire.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edelig Edeligion ap Glywys soll ein jüngerer Sohn von Glywys Cernyw von Glywysing gewesen sein und erbte den östlichsten Teil der Ländereien seines Vaters nach dessen Tod. Dieser Teil wurde deshalb als Edeligion bekannt. Ob Edelig wirklich existierte, ist nicht bekannt. Historiker vermuten, dass der Herrscher von Edeligion möglicherweise früh starb, da das Kleinkönigreich kaum Erwähnung in den Überlieferungen findet, und schnell ein Teil von Gwynllwg wurde.

Der Hl. Cybi soll sich im späten 5. Jh. in Edeligion niedergelassen haben, doch der König versuchte ihn zu verjagen. Cybi tadelte Edelig dafür, so dass dieser sich verpflichtet fühlte, dem Heiligen Land zur Gründung zweier Kirchen zu geben; Llangybi-on-Usk und Llanddyfrwyr-yn-Edeligion. [1] Das gleichnamige Dorf in Monmouthshire, in dem die Kirche sich befunden haben soll, wurde nach ihr benannt.

Im Frühmittelalter zur Zeit von Edgar dem Friedfertigen und Hywel Dda ap Cadell galt Edeligion als eines der sieben Cantrefi von Morgannwg. [2]

1248 befand sich das Cymydau Edeligion im Besitz von Morgan ap Hywel. Nach seinem Tod im gleichen Jahr ging Edeligion in den Besitz von Gilbert de Clare über. [3]

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Orme, Nicholas - The Saints of Cornwall
  2. Jones, Theophilus A History of the County of Brecknock
  3. Pryce, Huw - The Acts of Welsh Rulers, 1120-1283
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.