Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement
Geschichte der Britischen Monarchie Wiki

Edith war möglicherweise die Tochter von Edward dem Älteren. Sie war verheiratet mit Sitric Caech, dem König von Jorvik. Edith wurde als Heilige verehrt.

Geschichte[]

Laut einer Überlieferung, die im Kloster Bury St. Edmunds im 12. Jh. aufgeschrieben und später von Roger of Wendover und Matthew Paris neu erzählt wurde, war sie die Schwester von König Aethelstan von England, der sie mit Sitric Caech verheiratete, dem König von Jorvik und Dublin. Dort heißt es, dass die Ehe niemals vollzogen wurde. Als Sitric seinen Teil der Vereinbarung brach, indem er die christliche Religion ablegte, und kurz danach starb, kehrte Edith in den Süden zurück und gründete ein Nonnenkloster in Polesworth, nicht weit vom königlichen Hof von Mercia bei Tamworth. Dort verbrachte sie den Rest ihres Lebens als Nonne und Jungfrau. [1] [2]

Die Geschichte scheint aus der Angelsächsischen Chronik zu stammen, wo bestätigt wird, dass Aethelstan am 30. Januar 926 seine Schwester mit Sitric (✝ 927) verheiratete und an der Hochzeit am mercischen Hof in Tamworth teilnahm. Die Chronik nennt jedoch den Namen der Braut nicht. William of Malmesbury identifizierte sie im 12. Jh. als Tochter von Edward dem Älteren und Ecgwynn und somit als direkte Schwester (und nicht Halbschwester) von Aethelstan, sagt jedoch auch, dass er in keiner ihm zugänglichen Quelle ihren Namen entdecken konnte. [3] Eine abweichende Version der Überlieferung aus der Abtei Bury, die ihre Grabstätte eher nach Tamworth verlegt und nicht nach Polesworth, identifiziert Edith als Tochter von Aelfflaed, Edwards zweite Frau, und somit als Aethelstans Halbschwester. [4] [5] Eine weitere, spätere Quelle, die sich auf früheres Material bezieht - die Chronik von John of Wallingford, nennt Sitrics Frau Orgiue. [2]

Diese späteren, einander widersprechenden Aussagen haben bei einigen Historikern gemischte Reaktionen hervorgerufen. Einige Gelehrte ziehen Rogers Identifikation vor oder zumindest die Möglichkeit, dass ihr Name Eadgyth/Edith war. [4] [2] Thacker beispielsweise erklärt, dass "bedenkt man die starken mercischen Verbindungen von Aethelstan, ist es nicht ganz unwahrscheinlich, dass solch eine Frau, wäre sie zurückgewiesen worden, ihre Tage in einer Gemeinde im früheren Herzland der mercischen Königsfamilie verbracht hätte. Möglicherweise war sie, wie Aethelstan, am mercischen Hof aufgezogen worden." [4] Yorke argumentiert jedoch, dass der Name Eadgyth eher unwahrscheinlich zwei von Edwards Töchtern zur gleichen Zeit gehört haben könnte, die andere war eine Tochter von Aelfflaed. [1]

Eine etwas frühere, wenn auch größtenteils legendäre Quelle, die möglicherweise einiges Licht in die Überlieferungen um die Hl. Edith bringt, ist Conchubrans Life of Saint Modwenna, eine Eremitin, die angeblich bei Burton-on-Trent lebte. Der Text, der im frühen 11. Jh. aufgeschrieben wurde, erwähnt eine Schwester von König Alfred der Große mit dem Namen Ite, eine Nonne, die als Lehrerin der Heiligen arbeitete und eine Dienerin namens Osid hatte. Obwohl eine irische Nonne namens St. Ita im 7. Jh. lebte, wurde Ites Name als "höchstwahrscheinlich eine Verstümmelung von Edith" interpretiert, [4] und der von Osid als Abänderung von Osgyth. [6]

Yorke zieht eine Identifikation der historischen Edith mit einer früheren Namensvetterin vor. Die Aufnahme der Heiligen ins Secgan, wo sie mit anderen frühen Heiligen gruppiert ist, die nahe Flüssen begraben wurde, könnte als Hinweis auf die Hypothese gewertet werden, dass sie eine mercische Heilige war, die im 7. oder 8. Jh. lebte. [1] Laut Alan Thaker könnte der Eintrag im Secgan andererseits auch eine spätere Hinzufügung sein, zusammen mit mindestens zwei anderen Gegenständen, die ein Interesse in Aethelstans Zeit reflektieren. [4]

Stammtafel[]

  1. Edward der Ältere (871-924) ⚭ I Ecgwynn; ⚭ II Aelfflaed, Tochter von Aethelhelm ⚭ III Eadgifu von Kent
    1. | ♔ Aethelstan
    2. | Edith of PolesworthSitric Caech von Northumbria
    3. || ♔ Aelfweard (✝ 924)
    4. || Edwin (✝ 933)
    5. || ⛪ Aethelhild
    6. || Eadgifu (✝ 951) ⚭ ♔ Karl II der Einfältige von Westfranken
      1. ♔ Ludwig IV von Frankreich
    7. || ⛪ Eadflaed
    8. || Eadhild ⚭ Hugo der Große, Herzog der Franken
    9. || Editha (✝ 946) ⚭ ♔ Otto I, Kaiser HRR
    10. || Aelfgifu ⚭ Ludwig [7]
    11. ||| ♔ Edmund I ⚭ I Aelfgifu von Shaftesbury; ⚭ II Aethelflaed von Damerham
    12. ||| ♔ Eadred von England
    13. ||| ⛪ Edburh von Winchester
    14. ||| Eadgifu (unsicher)

Anmerkungen[]

  1. 1,0 1,1 1,2 Yorke, Barbara (2003). Nunneries and the Anglo-Saxon Royal Houses
  2. 2,0 2,1 2,2 Hudson, Benjamin (2005). Viking Pirates and Christian Princes: Dynasty, Religion, and Empire in the North Atlantic
  3. William of MalmesburyGesta regum Anglorum
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 Thacker, Alan (2001). "Dynastic monasteries and family cults: Edward the Elder's sainted kindred". In Higham, N. J. and Hill, David (ed.). Edward the Elder 899–924
  5. 'Hyde' Chronicle (auch Warenne Chronicle), ed. Edward Edwards (1866)
  6. Bartlett, RobertGeoffrey of Burton. Life and miracles of Modwenna
  7. Möglicherweise der Bruder von Rudolph II von Burgund (912-937)
Advertisement