Edwin ap Hywel Dda war ein König von Deheubarth.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edwin war der Sohn von Hywel Dda ap Cadell und Elen ferch Llywarch ap Hyfaidd. Nach dem Tod seines Vaters 950 erbte er Deheubarth, Powys und Gwynedd gemeinsam mit seinen Brüdern Rhodri und Owain.

Doch Iago und Ieuaf ap Idwal Foel, die Söhne des früheren Herrschers von Gwynedd, erwiesen sich als starke Gegner und es gelang ihnen, Gwynedd und Powys sehr schnell für sich zu erobern.

Hywels Söhne versuchten noch bis 954, die Ländereien, die zuvor unter der Herrschaft ihres Vaters gestanden hatten, für sich zurück zu erobern, doch 953 fiel Rhodri im Kampf und 954 starb Edwin, so dass Owain sich schließlich auf andere Gebiete konzentrierte.

 Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hywel Dda ap Cadell, König von Wales (909–950) ⚭ Elen ferch Llywarch ap Hyfaidd
    1. Rhodri ap Hywel Dda (D, 950–953)
    2. Edwin ap Hywel Dda (D, 950–954)
    3. Owain ap Hywel Dda (D, 950–988) ⚭ Angharad ferch Llywelyn
      1. Cadwgan ap Owain (✝ 948[1]/949 [2])
      2. Cadwallon ap Owain (✝ 961[2]/964[1])
      3. Llywarch ap Owain [3]
      4. Einion ap Owain ap Hywel Dda (✝ 984)
      5. Maredudd ap Owain ap Hywel Dda (986-999)

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Caradoc of Llancarfan (1860). Williams, John (ed.). Brut y Tywysogion
  2. 2,0 2,1 Cambrian Archaeological Association. Archaeologia Cambrensis: "Chronik der Prinzen"
  3. Das Brut y Tywysogion berichtet, dass ihm 986 "seine Augen entzogen" wurden, was bedeutet, dass er geblendet wurde.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.