Einion Frenin war im späten 5. Jh. ein walisischer Missionar und Heiliger der keltischen Kirche. Sein Feiertag war ursprünglich der 9. Februar, verschob sich im 16. Jh. auf den 10. oder 12., und wird inzwischen weder von der anglikanischen, noch der katholischen Kirche in Wales eingehalten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einion war ein Sohn von Owain Ddantgwyn ap Einion und Bruder von Cynlas Goch ap Owain, Seiriol und Meirion. Er scheint als örtlicher König über die Halbinsel Llyn und möglicherweise Anglesey geherrscht zu haben.

Man vermutet, dass er seinem Bruder Seiriol Land in Anglesey für sein Kloster und später auf Puffin Island für seine Einsiedelei übergab. Er überzeugte auch den bretonischen Heiligen Cadfan von Tywyn davon, das Kloster St. Marys zu gründen, die erste religiöse Einrichtung auf Bardsey Island.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cunedda Wledig ap Edern ⚭ Gwawl
    1. Einion Yrth ap Cunedda
      1. Owain Ddantgwyn ap Einion
        1. Cynlas Goch ap Owain
        2. Einion Frenin ap Owain
        3. ⛪ Seiriol ap Owain
        4. ⛪ Meirion ap Owain
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.