Eleuther - auch Eliffer Gosgorddfawr oder Elidyr - war ein Herrscher von Catraeth und York gegen 530 bis 550.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eleuther war ein Sohn von Gwrast Lledlwm ap Ceneu und Bruder von Meirchion Gul. Leicht zu verwechseln mit seinem gleichnamigen Neffen werden sie als Eleuther und Elidyr geführt, um Verwirrung zu vermeiden.

Im 5. und 6. Jh. kam es unter den Nachkommen von Coel Hen zu dynastischen Streitigkeiten um Territorien und Vorherrschaft. Eleuther scheint die Gebiete um York und Catraeth geerbt oder für sich beansprucht zu haben. Seinem Spitznamen "Eleuther von der Großen Armee" folgend kann man vermuten, dass er seine Gebiete stark verteidigte, vermutlich gegen die immer größer werdenden Wellen von Angeln, die sich zu dieser Zeit unter Ida von Bernicia und Aelle von Deira in Northumbria ansiedelten. Sein Sohn und Nachfolger war Peredur ap Eleuther.

Eine weitere Version - deren Wahrheitsgehalt mit Vorsicht zu behandeln ist - nennt Eliffer einen Sohn von Athrwys ap Mor oder Einion ap Mor. Dort heißt es, er wäre verheiratet gewesen mit Erfiddyl ferch Cynfarch Oer ap Meirchion, die Tochter des Königs des nördlichen Rheged. Hier werden seine Söhne Peredyr Paladr Hir, Gwrgi und Ceindrech Benasgel genannt. Manche Versionen fügen sogar fünf weitere Söhne hinzu.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Alternative Stammtafel wird kursiv dargestellt.

  1. ♔ Coel Hen ⚭ Ystradwal ferch Cadfan [1]
    1. ♔ Ceneu ap Coel Hen
      1. Mor ap Ceneu
        1. Einion ap Mor
          1. Eliffer Gosgorddfawr ap Einion ⚭ Erfiddyl ferch Cynfarch Oer ap Meirchion
            1. Peredyr Paladr Hir ap Eliffer
            2. Gwrgi ap Eliffer
            3. Ceindrech Benasgel
      2. Pabo Post Prydain
        1. Sawyl Penuchel
      3. ♔ Gwrast Lledlwm ap Ceneu
        1. ♔ Meirchion Gul ⚭ Essylt ferch Culwynedd
        2. Eleuther ap Gwrast
          1. Gurci ap Eleuther
          2. Peredur ap Eleuther

Legenden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eleuther fand Einzug in die Geschichten von Geoffrey of Monmouth in seiner Historia Regum Britanniae. Dort erscheint er als Elidurus der Pflichtbewusste, einer von fünf Söhnen des heldenhaften und glücklosen Morvidus, der von einem Meerungeheuer getötet wurde.

Elidurus war der dritte Sohn von Morvidus. Seine Vorgänger waren seine Brüder Gorbonianus und Archgallo. Seine Brüder Ingenius und Peredurus herrschten nach ihm.

Elidurus wurde König nach der Absetzung seines Bruders Archgallo. Er fand seinen Bruder fünf Jahre später in den Wäldern von Calaterium und umarmte ihn freundschaftlich, bevor er ihn an einen sicheren Ort in eine nahe Stadt brachte. Er spielte eine Krankheit vor und rief alle Adligen des Reiches zu sich. Dort verlangte er von allen, Archgallo Gefolgschaft zu schwören, unter Androhung des Todes. Als sie alle geschworen hatten, ließ er Archgallo nach York bringen und ihn wieder als König von Britannien einsetzen. Dafür erhielt er den Beinamen der Pflichtbewusste. [2]

Zehn Jahre später starb Archgallo und Elidurus wurde erneut König. Er regierte einige Jahre so, wie sein ältester Bruder Gorbonianus es getan hatte. Bald darauf hoben seine jüngeren beiden Brüder Ingenius und Peredurus Armeen aus und griffen Elidurus an. Sie konnten ihn gefangen nehmen und ihn in einem bewachten Turm in Trinovantum einschließen. Dort blieb er mehr als sieben Jahre. Als sein jüngster Bruder Peredurus schließlich starb, ging die Herrschaft wieder auf Elidurus über und er regierte ein drittes mal, aber nur für eine kurze Zeit. Gerechtigkeit und Tugend kehrten während seiner Herrschaft ins Reich zurück. [3]

Ein namentlich nicht bekannter Sohn von Gorbonianus folgte ihm auf den Thron. Sein eigener Sohn Gerennus wurde später ebenfalls König von Britannien. [4]

Die Tatsache, dass Geoffrey Elidurus von York aus regieren lässt und nicht von London aus, zeigt, dass er durch den historisch belegten Herrscher inspiriert wurde.

 Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Morvidus
    1. Gorbonianus
      1. Sohn von Gorbonianus
    2. Archgallo
    3. Elidurus
      1. Gerennus
    4. Ingenius
    5. Peredurus

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Haus Dumnonia
  2. Historia Regum Britanniae III/17
  3. Historia Regum Britanniae III/18
  4. Historia Regum Britanniae III/19
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.