Eochaid Allmuir war ein Herrscher der Deisi von Demetia gegen 400.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eochaid gilt als der Häuptling der Deisi in Leinster, der gegen Ende des 4. Jh. Siedler von Irland nach Wales und das westliche Cornwall brachte. Den Überlieferungen zufolge war die Besiedlung friedlich, es gibt keine Hinweise - sowohl archäologisch als auch geschrieben - dass es zu Kriegen kam, obwohl diese sicherlich in späteren Jahren begannen.

Eochaid wird als der Sohn von Artchorp geführt, der Herrscher der Deisi im Gebiet des heutigen Waterford und Tipperary in Irland war. Er hatte einen Sohn namens Corath mac Eochaid, der nach ihm die Deisi in Wales beherrschte.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eochaid Allmuir
    1. Corath mac Eochaid
      1. Aed Brosc mac Corath
        1. Urb mac Aed Brosc
        2. Tryffin Farfog mac Aed Brosc ⚭ Gweldyr ferch Clotri ap Ednyfed
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.