Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement
Geschichte der Britischen Monarchie Wiki

Eochaid Buide mac Aedan war König von Dal Riata von 608 bis 629.

Geschichte[]

Laut dem Life of Columba von Adomnan von Iona sollte Eochaid der Nachfolger von Aedan mac Gabrain werden, obwohl er einer der jüngeren Söhne von Aedan war, doch seine älteren Brüder würden alle in der Schlacht sterben, so prophezeite es Columba. Diese Prophezeiung wurde vor der Schlacht gegen die Maeatae gegen 590 gemacht, als Eochaid noch jung genug war, um auf Columbas Schoß zu sitzen, was vermuten lässt, dass er gegen 583/4 geboren wurde.

Obwohl Eochaid zwanzig Jahre lang regierte, berichten die Quellen nichts besonderes aus seiner Herrschaft, allerdings kann man bestimmte Handlungen aus späteren Ereignissen ableiten. Zunächst wurde Eochaid bei seinem Tod als "König der Pikten" bezeichnet. Obwohl er nicht in der piktischen Königsliste aufgeführt wird, schließt dies nicht aus, dass er piktische Gebiete eroberte, möglicherweise im Norden von Dal Riata in den westlichen Highlands und konnte möglicherweise auch eine Oberherrschaft in den Gebieten wieder herstellen, die sein Vater bei Aberfoyle erobert hatte.

Während Eochaids Herrschaft starb Aethelfrith von Northumbria im Jahr 617 und seine Kinder suchten Zuflucht vor seinem Nachfolger Edwin in den Gebieten der Pikten und Schotten. Es scheint möglich, dass Oswald und Oswiu ins Asyl nach Iona gingen. Sie wuchsen unter Eochaids Schutz zu Männern heran und nahmen auch Teil an dessen Feldzügen in Irland. Zwischen Eochaid und den Herrschern von Ulster gab es ständige Spannungen und Kämpfe um das Gebiet von Dal Riata in Irland. Es ist möglich, dass sein Sohn und Nachfolger Connadd Cerr zu einem Unterkönig in den irischen Gebieten ernannt worden war, möglicherweise gegen 627. Die Probleme konnten während Eochaids Herrschaft nicht gelöst werden.

Stammbaum[]

  1. Gabran mac Domangairt (538-558) Luan ferch Brychan von Gododdin
    1. Aedan mac Gabrain (574-608) ⚭ | NN; ⚭ || Domelch von den Pikten; ⚭ ||| NN, Britonin
      1. || Gartnait mac Domech
      2.  ? Artuir mac Aedan (✝ ca 590)
      3.  ? Eochaid Find mac Aedan (✝ ca 590)
      4.  ? Tuathal mac Aedan
      5.  ? Bran mac Aedan (✝ 603)
      6.  ? Baithne mac Aedan
      7.  ? Conaing mac Aedan
      8.  ? Eochaid Buide (608-629)
        1. Connadd Cerr (629)
        2. Domnall Brecc (629-642)
        3. Conall Crandomna (650-660)
        4. Failbe mac Eochaid (✝ 629)
        5. Conall Bec mac Eochaid
        6. Failbe mac Eochaid [1]
        7. Domangart mac Eochaid
        8. NN ferch Eochaid
      9. Maithgemm ferch Aedan ⚭ Cairell von den Dal Fiatach
      10. weitere Töchter

Anmerkungen[]

  1. Dies ist kein Schreibfehler, den Quellen zufolge hatte Eochaid Buide zwei Söhne mit dem Namen Failbe, beide ohne Beinamen, so wie er auch zwei Söhne namens Conall und zwei namens Domnall hatte.
Advertisement