Die Erste Schlacht von Wodensburh fand im Jahr 592 zwischen Wessex und den Briten statt.

Ort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schlacht wurde laut der Angelsächsischen Chronik bei Woden's Burg ausgetragen, einem neolithischen, langen Hügel, der heute als Adam's Grave bei Malborough, Wiltshire bekannt ist.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Eintrag in der Chronik besagt: "Hier gab es ein großes Gemetzel bei Wodens Hügel und Ceawlin wurde vertrieben."

Ceawlin von Wessex war der König des angelsächsischen Wessex. In den meisten Versionen der Angelsächsischen Chronik berichtet der Eintrag nicht über die Gegner von Ceawlin, doch eine Version besagt, sie wären Briten gewesen. Die Historikerin Barbara Yorke behauptet jedoch, der Gegner wäre Ceol von Wessex gewesen, Ceawlins Neffe. Ceawlin soll im folgenden Jahr gestorben sein, sein Nachfolger wurde Ceol. Sein Sohn Cuthwin von Wessex ging ins Exil.

Die Chronik berichtet von einer zweiten Schlacht am gleichen Ort im Jahr 715. Das Gebiet war von strategischer Wichtigkeit, da es nahe der Verbindung der antiken Straße Ridgeway zum Wansdyke lag.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.