Ferat mac Bargoit war König der Pikten von 839-842.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem der piktische Adel in der Schlacht mit den Wikingern 839 beinahe ausgelöscht worden war, blieb ein Vakuum zurück, das bald von einem der wenigen überlebenden Earls aufgefüllt wurde. Ferat war der Sohn von Bargoit, der in den Stammbäumen nicht erscheint, er war aber wahrscheinlich ein Adliger, der eine der Schwestern von Constantine mac Fergus und Angus II mac Fergus geheiratet hatte.

Ferat wurde erlaubt, den Thron zu halten, während Kenneth I mac Alpin seine Machtbasis in Dal Riata errichtete, doch 842 begann Kenneth, sein Machtgebiet Richtung Fortrenn zu erweitern. Ferat starb möglicherweise in diesem Jahr, oder sein Tod wurde arrangiert, und Kenneth übernahm die Macht, doch Ferats Söhne Brude VI mac Ferat und Kineth mac Ferat beanspruchten den Thron sofort für sich.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eochaid III mac Eochaid (Dal Riata, 726-733)
    1. Fergus mac Eochaid (Dal Riata, 778-781) ⚭ NN ingen Feradach
      1. Fergusa mac Fergus
      2. Constantine mac Fergus (789-820, Dal Riata 811-820)
      3. Angus II mac Fergus (Schotten und Pikten 820-834)
        1. Eoganan mac Angus (Schotten und Pikten 836/7-839)
      4. NN ingen Fergus ⚭ Uuthoil
        1. Talorc mac Uuthoil (834-837)
        2. Brude VII mac Fochel (843-845)
      5. NN ingen Fergus ⚭ Bargoit
        1. Ferat mac Bargoit (839-842)
          1. Brude VI mac Ferat (842)
          2. Kineth mac Ferat (842-843)
          3. Drust mac Ferat (845-847)
    2. Aed Find (Dal Riata 750-778)
      1. Eochaid mac Aed Find (Kintyre, 781-?)
        1. Alpin mac Eochaid mac Aed Find (Galloway 834)
          1. Kenneth I mac Alpin (Schotten 840-850, Pikten 847-858)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.