Ferchar Fota mac Feradach war König von Dal Riata von 695 bis 697.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ferchar war der Anführer der Cenel Loairn, einem Zweig der königlichen Linie von Dal Riata durch Loarn mac Erc, Bruder von Fergus Mor mac Erc, der zweihundert Jahre zuvor das Königreich Dal Riata auf dem schottischen Festland gegründet hatte. Seine Vorfahren hatten keinen Anspruch auf die Krone von Dal Riata erhoben und bis zum Jahr 695 war der Thron traditionell auf die Nachkommen von Fergus übergegangen. Doch 695 machte Ferchar seinen Anspruch deutlich.

Der erste Bericht über Ferchar erscheint in den Annalen von Tigernach aus dem Jahr 678, als er die Cenel Loairn gegen "die Britonen" führt, möglicherweise die Britonen von Strathclyde. Auch die Annalen von Ulster sprechen von dieser Schlacht, ohne jedoch Ferchar zu erwähnen. [1]

Das Duan Albanach schreibt ihm eine Herrschaft von 21 Jahren zu, was bedeuten würde, dass er Dal Riata schon in den 670er Jahren regierte, höchstwahrscheinlich bezieht sich dieser Eintrag jedoch auf seine Zeit als Herrscher der Cenel Loairn im nördlichen Dal Riata.

Was genau 695 geschah, ist nicht bekannt. Man kann nur vermuten, dass Ferchar möglicherweise frustriert war durch die schwachen Könige von Dal Riata und die ständige Oberherrschaft der Pikten, so dass er seinen Vorgänger Domnall Donn mac Conall herausforderte, was zu Domnalls Tod im gleichen Jahr führte. Zwei Jahre des Kampfes mit dem nächsten "rechtmäßigen" Thronerben Eochaid mac Domangairt folgten, bis Ferchar selbst im Jahr 697 in einer Schlacht getötet wurde. [2]

Sein Sohn Ainbcellach mac Ferchar wurde sein Nachfolger als Anführer der Cenel Loairn und König von Dal Riata.

Stammbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erc mac Eochaid Muinremuir
    1. Loarn mac Erc von den Cenel Loairn
      1. Muiredach mac Loarn
        1. Eochaid mac Muiredach
          1. Baetan mac Eochaid
            1. Colum mac Baetan
              1. Nechtan mac Colum
                1. Fergus mac Nechtan
                  1. Feradach mac Fergus
                    1. Ferchar Fota mac Feradach (695-697)
                      1. Ainbcellach mac Ferchar (697-698)
                      2. Selbach mac Ferchar (700-723)
    2. Fergus Mor mac Erc
      1. Domangart mac Fergus
        1. Gabran mac Domangairt von den Cenel nGabrain
          1. Aedan mac Gabrain
            1. Eochaid Buide (608-629)
              1. Domnall Brecc (629-642) ⚭ | NN; ⚭ || NN ingen Gwid mac Bridei I mac Malcheon
                1. | Domangart mac Domnall (660-673)
                  1. Eochaid mac Domangairt (695-697)
              2. Conall Crandomna (650-660)
                1. Domnall Donn mac Conall (688-695)

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Anderson, A. O. - Early Sources of Scottish History
  2. Annalen von Ulster für das Jahr 697
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.