Fullofaudes war ein Dux Britanniarum im Römischen Britannien gegen Ende des 4. Jh.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fullofaudes wurde während der Großen Verschwörung von den barbarischen Invasoren entweder getötet oder belagert und mit Dulcitius ersetzt, als Graf Theodosius 369 nach Britannien kam, um die Ordnung wieder herzustellen.

Vermutlich wurde er im Norden Britanniens besiegt. Die Außenposten nördlich vom Hadrianswall wurden um diese Zeit verlassen. Es könnte sein, dass seine eigenen Truppen unter ihm rebellierten und sich dem Feind anschlossen. Die Beschreibung von Ammianus Marcellinus ist hier unklar. [1]

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]

  1. Ammianus Marcellinus, The History, Buch 27
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.