Geschichte der Britischen Monarchie Wiki
Advertisement
Geschichte der Britischen Monarchie Wiki

Gabran mac Domangairt war König von Dal Riata von 538-558.

Geschichte[]

Gabran war vermutlich noch recht jung, als sein Vater Domangart mac Fergus 507 starb. Er heiratete Luan, die Tochter von Brychan von Gododdin, Enkelin von Dumnagual Hen.

Seinem Bruder Comgall war es gelungen, ein starkes Königreich Dal Riata aufzubauen, und es scheint, dass Gabran plante, dieses Reich westwärts ins Gebiet der Pikten zu erweitern. Dabei nutzte er die inneren Streitigkeiten zwischen den Pikten und den Britonen und deren Kampf gegen die einfallenden Angeln.

Gabran war anfänglich erfolgreich und scheint ein harmonisches Verhältnis mit einer nördlichen britonischen Enklave der Gododdin in den Mearns um das heutige Brechin aufgebaut zu haben. Der Name des Gebietes Gowrie im heutigen Perthshire ist vermutlich eine Abwandlung des Namens Gabran.

588 wurden seine Gebietserweiterungsversuche aufgehalten, kurz nachdem Bridei I mac Malcheon von den Pikten den Thron bestiegen hatte. Nach einer Reihe von Schlachten erlitten die Schotten eine überragende Niederlage und wurden zurück in ihr Kerngebiet gezwungen. Gabran starb im gleichen Jahr, doch ob dies im Zusammenhang mit der Schlacht steht, ist nicht bekannt. Sein Neffe Conall mac Comgall wurde sein Nachfolger.

Stammbaum[]

  1. Fergus Mor mac Erc (✝ 501)
    1. Domangart mac Fergus (501-507) ⚭ Fedlim die Schöne von Irland
      1. Comgall mac Domangart (507-538)
        1. Conall mac Comgall (558-574)
      2. Gabran mac Domangairt (538-558) ⚭ Luan ferch Brychan von Gododdin
        1. Aedan mac Gabrain (574-608)
        2. Eoganan mac Gabran
Advertisement