1. Die Wanderungen von Brutus

  2. Guendoloena, Bladud, König Leir und seine Töchter, Dunwallo und Molmutius
  3. Belinus und Brennius, Elidure, Heli, Lud
  4. Cassibellaun und die Invasionen von Caesar; Kymbelinus; Arviragus und die Invasion von Claudius; König Lucius wird Christ
  5. Das römische Britannien von Severus bis Maximian
  6. Die Römer ziehen ab; Vortigern; die Sachsen kommen an, geführt von Hengist und Horsa und die Vorstellung von Merlin
  7. Die Prophezeiungen von Merlin
  8. Aurelius Ambrosius; Merlin baut Stonehenge; Uther Pendragon; die Geburt von Arthur
  9. Die Siege und die Feierlichkeiten der Herrschaft von Arthur; die Römer fordern Tribut
  10. Der Krieg von Arthur gegen Kaiser Lucius Tiberius in Gallien
  11. Der letzte Kampf von Arthur gegen Modred; die Sachsen kehren zurück; Bürgerkrieg;Augustinus kommt, um die Sachsen zu bekehren
  12. Der Niedergang der Briten unter Cadwan, Cadwalla und Cadwallader

Geoffrey of Monmouth war ein britischer Geistlicher, Gelehrter und Geschichtsschreiber im 12. Jahrhundert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geoffrey wurde um das Jahr 1100 in Monmouth geboren und von seinen Eltern anscheinend der Kirche übergeben. Im Jahr 1136 lebte er im Oxford Castle in Oxford, wo er seine Historia Regum Britanniae verfasste. Dadurch erlangte er die Gunst von Robert, 1. Earl of Gloucester, der ihn 1140 zum Erzdiakon und 1152 zum Bischof ernannte.

Um 1150 schrieb er die Vita Merlini, die auf walisische Gedichte zurückgreift, die dem sagenhaften Dichter Myrddin zugeschrieben werden. Geoffrey starb um das Jahr 1154 in Cardiff.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Werke sind in englischer und lateinischer Sprache auf maryjones.us verfügbar:

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.