Giraldus Cambrensis - auch Gerald of Wales - war ein Historiker und Chronist aus dem 12. Jh.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Giraldus war ein cambro-normannischer Adliger, Erzdiakon, Schriftsteller, Diplomat, Kirchenpolitiker, Historiograph, Volkskundler und Dichter. Er wurde etwa 1146 in Pembrokeshire geboren. Seine Mutter war eines der Kinder von Nest ferch Rhys und Gerald of Windsor. Er machte eine Ausbildung in Gloucester und studierte dann in Paris, bis er 1172 nach England zurückkehrte und eine Anstellung beim Erzbischof von Canterbury erhielt. Giraldus starb starb 1223 in Licoln

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Werke sind auf maryjones.us in englischer und lateinischer Sprache verfügbar:

 Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rhys ap Tewdwr (1078-1093) ⚭ | Gwladys ferch Rhiwallon ap Cynfyn; ⚯ || NN
    1. | ♔ Gruffydd ap Rhys I
    2. | Hywel ap Rhys
    3. | Goronwy ap Rhys
    4. | Cadwgan ap Rhys
    5. | Nest ferch Rhys ⚯ | ♔ Heinrich I; ⚭ || Gerald de Windsor; ⚯ ||| ♔ Owain ap Cadwgan; ⚭ IV Stephen, Konstabler von Cardigan
      1. | Henry FitzHenry
      2. || William FitzGerald ⚭ Marie de Montgomery
      3. || Maurice FitzGerald, Lord of Lanstephan ⚭ Alice de Montgomery
      4. || David FitzGerald, Erzdiakon von Cardigan, Bischof von St. David's
      5. || Angharad ⚭ | NN; ⚭ || William Fitz Odo de Barry
        1. || Giraldus Cambrensis
      6. || Gwladys
      7. IV Robert Fitz-Stephen
      8. IV Hywel (fragwürdig)
    6. || Marared ferch Rhys
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.