Graf Theodosius - auch Flavius Theodosius oder Theodosius der Ältere - war ein hochrangiger Offizier im Weströmischen Imperium. Er war Vater des römischen Kaisers Theodosius I und erhielt für seine Arbeit in Britannien den Titel Comes Britanniarum.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

368 wurde Flavius Theodosius zum Rang eines comes (vergleichbar mit einem General) erhoben und nach Britannien geschickt, um dort die bei der Großen Verschwörung verloren gegangenen Ländereien zurück zu erobern. Ammianus Marcellinus berichtet, dass er die von Valentine angeführte Rebellion niederschlug und die Provinzen in Britannien umorganisierte, obwohl viele der Bewohner von den Invasoren getötet oder versklavt worden waren. Er wurde von seinem Sohn und zukünftigen Kaiser Theodosius I und seinem Neffen und späteren Usurpator Magnus Maximus begleitet.

Stammtafel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gaius Julius Caesar ⚭ Marcia
    1. Gaius Julius Caesar ⚭ Aurelia Cotta
      1. Julius Caesar (100 - 44 v. Chr.)
    2. Sextus Julius Caesar (Konsul um 91 v. Chr.)
      1. Sextus Julius Caesar
        1. [...]
          1. Flavius Julius Honorius ⚭ Flavia Actia
            1. Flavius Julius Theodosius (✝ 376) ⚭ Flavia Thermantia
              1. Theodosius I
                1. Honorius
              2. Flavius Honorius
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.